Babbel vor dem K.O.

03.12.2012 11:30 von Teamsportbedarf.de
Tags: Trainer Markus Babbel Spiel Bank Minitore Tore Fußballtrainer TSG Hoffenheim Marko Arnautovic Dietmar Hopp Hamburger SV

Schon wieder eine Niederlage. Die Enttäuschung aus der Partie gegen Bremen war dem Hoffenheimer Manager Andreas Müller ganz deutlich anzumerken. Auf  Nachfrage wollte er sich nicht sicher festlegen, ob Markus Babbel auch morgen noch der Trainer der TSG sein wird. "Wir müssen uns zusammensetzen", so Müller. Nach der leblosen Vorstellung gegen die Hanseaten muss nun eine Entscheidung für eine erfolgreichere Zukunft getroffen werden. Ob Babbel da noch eine Rolle spielt ist derzeit nur schwer vorstellbar.

Seinen Gemütszustand beschrieb Müller nach dem 1:4 mit "wahnsinnig enttäuscht". 13 Gegentreffer in 4 Spielen mündeten nun in 4 Niederlagen, was nicht gerade für den Trainer spricht. Wer am Freitag gegen den Hamburger SV auf der Bank sitzen wird steht wohl noch in den Sternen. "Ob es mit Markus weitergeht, kann ich nicht beantworten", gab der Manager zu. Babbel selbst hat seinen Job wohl noch nicht aufgegeben. "Die Niederlage ist sehr bitter. Wir haben uns unglaublich viel vorgenommen. Die erste Halbzeit war ganz schwach. Nach dem dritten Gegentor hat man gemerkt, dass die Jungs ein Stück weit zusammengebrochen sind. Jetzt konzentrieren wir uns auf das Spiel am Freitag in Hamburg", so der ehemalige deutsche Nationalspieler. Für den neutralen Beobachter wird es im Kraichgau aber bald neuen Trainerbedarf geben.

Vor allem das Ende der ersten Halbzeit offenbarte alle aktuellen Probleme der TSG. Nach einigen Chancen des Gegners konnten die Kraichgauer gerade noch so ein 0:2 in die Pause bringen. Wenn die Bremer nur etwas konsequenter mit ihren Möglichkeiten umgegangen wären (und nicht gefühlt auf Minitore geschossen hätten) dann hätten die Grün-Weißen locker 2-3 Tore mehr schießen müssen. Nach dem Seitenwechsel kam Hoffenheim noch einmal zurück ins Spiel. Nach dem Anschlusstreffer lag sogar der Ausgleichstreffer in der Luft. Doch im starken Schneegestöber konnte der Österreicher Marko Arnautovic seinen zweiten und dritten Treffer des Abends markieren und so die Hausherren ins Tal der Tränen stürzen.

Müller machte in seinem Statement ganz klar, dass er die Verantwortung für das Team hat und ebenso, dass Dietmar Hopp, der aktuell im Urlaub ist, ihm sein vollstes Vertrauen zugesichert hat. Daher ist es nun allein seine Entscheidung, ob und wie lange Babbel noch seinen Job als Fußballtrainer der TSG ausüben darf.


Vorheriger Blog
Die Transfer-Flops der Bundesliga
Nächster Blog
Die beliebtesten Basketballer der NBA