Ballon D´Or – Özil und Neuer sind dabei

30.10.2012 13:48 von Teamsportbedarf.de
Tags: Weltfußballer Manuel Neuer Mesut Özil Lionel Messi FC Barcelona Christiano Ronaldo Jogi Löw Jürgen Klopp Jupp Heynckes Taktikfolien Andres Iniesta Iker Casillas Xabi Alonso Sergio Ram

Am 7. Januar findet wie jedes Jahr die Wahl zum Weltfußballer des Jahres statt. Nach der Veröffentlichung der wählbaren Kandidaten wurde auch bekannt, dass mit Manuel Neuer und Mesut Özil auch zwei Deutsche unter den Glücklichen sind. Gegen die großen Favoriten Lionel Messi und Cristiano Ronaldo dürften die Sieg-Chancen aber eher mau ausfallen. Bei den Trainern stehen die Chancen da schon besser. Jogi Löw, Jürgen Klopp und Jupp Heynckes haben wohl immer die richtigen Taktikfolien aufgelegt, denn alle 3 zählen zu den Favoriten für die Wahl des weltweit besten Coaches.

Bei den Spielern dürfte die Sache hingegen wieder relativ deutlich ausfallen. Die letzten 3 Jahre konnte jedes Mal Ballkünstler Lionel Messi vom FC Barcelona den Titel abräumen, doch sowohl sein Teamkollege Iniesta als auch Ronaldo von Real Madrid sind dem kleinen Argentinier auf den Fersen. Mesut Özil konnte in der vergangenen Saison immerhin die Spanische Meisterschaft gewinnen, Manuel Neuer hingegen blieb mit den Bayern ohne Titel, was seine Chancen weiterhin schmälert.

Die Tatsache, dass die Spanier derzeit den Weltfußball dominieren, macht auch klar, dass die Liste der Kandidaten mehrheitlich aus Spaniern besteht.  Mit Iker Casillas, Xabi Alonso und Sergio Ramos von Real Madrid sowie den Barça-Stars Xavi, Andres Iniesta, Sergio Busquets und Gerard Piqué stehen gleich 7 Europameister zur Wahl. Die Chancen auf einen spanischen Gewinner stehen also nicht schlecht, jedoch wird am Ende wohl doch ein Portugiese oder ein Argentinier den Sieg einstreichen, da beide die Fußbälle in diesem Jahr pausenlos im Netz versenkt haben.

Falls Messi den Titel einheimsen könnte, wäre er damit der Spieler, der diese Ehrung öfter bekam als jeder andere. Derzeit befindet er sich mit 3 Siegen noch gleichauf mit Legenden wie Marco van Basten, Michel Platini und Johan Cruyff. Cristiano Ronaldo ist zwar für viele Experten schon seit Jahren der beste Kicker der Welt, den Titel des Weltfußballers konnte er bislang aber nur einmal im Jahr 2008 im Dienste von Manchester United gewinnen.

In der Kategorie der Fußballtrainer sieht es hingegen nicht schlecht aus. Neben gesetzten Größen wie Jose Mourinho, Alex Ferguson und Pep Guardiola haben es auch Jogi Löw, Jürgen Klopp und Jupp Heynckes unter die besten 10 geschafft. Immerhin konnte beispielsweise Jürgen Klopp mit seinen Dortmundern das Double in Deutschland gewinnen.

Bereits am 29. November wird in Sao Paulo bekannt gegeben, wen die zuständigen Sportjournalisten gewählt haben. In jeder Kategorie werden die 3 besten Kandidaten veröffentlicht, die genaue Platzierung wird dann allerdings erst am 7. Januar beim Ballon D´Or in Zürich feierlich bekannt gegeben.


Vorheriger Blog
1997/98 – Das Meisterstück des 1. FC Kaiserslautern
Nächster Blog
Brink / Reckermann – Das Märchen von London