Bremen holt Obraniak

03.02.2014 10:37 von Teamsportbedarf.de
Tags: Transferperiode Ludovic Obraniak Nationalspieler Girondins Bordeaux Vertrag Thomas Eichin FC Metz OSC Lille Meisterschaft Pokalsieg Robin Dutt Transfer Rückrunde

Kurz vor dem Ende der Transferperiode konnten die Bremer mit Ludovic Obraniak ein echtes Kaliber verpflichten. Der polnische Nationalspieler wechselt aus Frankreich von Girondins Bordeaux an die Weser, wo er nun einen Vertrag über 2 ½ Jahre erhält. "Wir haben einen tollen offensiven Mittelfeldspieler für unser Team dazugewonnen", so Werders Geschäftsführer Sport Thomas Eichin.

Der 29-Jährige machte seine ersten Schritte beim FC Metz, für den er auch vor 12 Jahren sein Debüt in Frankreichs höchster Spielklasse feierte. 5 Jahre und 99 Spiele später zog es ihn zum OSC Lille, wo er einer der leitenden Faktoren war und unter anderem das Double bestehend aus Meisterschaft und Pokalsieg gewinnen konnte. Weitere 5 Jahre später wagte der Pole 2012 den Wechsel nach Bordeaux, wo er allerdings nie wirklich glücklich wurde. Nun kickt der offensive Mittelfeldspieler mit französischem und polnischem Pass also an der Weser. "Wir freuen uns sehr, dass wir Ludovic von einem Wechsel zum SV Werder überzeugen konnten. Wir halten große Stücke auf ihn. Er verfügt über sehr viel Erfahrung und war bei Girondins absoluter Leistungsträger", erklärte Eichin.

Vor allem Trainer und Koordinationsleiter Robin Dutt freute sich über seinen neuen Schützling, denn vor allem in der Offensive wurden immer wieder Positionen mit Spielern besetzt, die sich auf anderen Positionen etwas wohler fühlen. "Ludovic besitzt einen starken linken Fuß. Ich denke, er fühlt sich im offensiven Mittelfeld am wohlsten und kann hier auch auf den Flügeln variabel eingesetzt werden", so Dutt begeistert. Doch vor allem die Erfahrung des 29-Jährigen spielte bei diesem Transfer eine große Rolle. Unter anderem bestritt Obraniak 32 Länderspiele und war auch bei der letzten EM 2012 für Polen aktiv. Fragt sich nun, ob er den Bremern zu einer besseren Rückrunde verhelfen kann.


Vorheriger Blog
Traoré wird Stuttgart verlassen
Nächster Blog
Hummels erneut verletzt