Champions League aktuell – Die Saison der Deutschen?

09.11.2012 12:43 von Teamsportbedarf.de
Tags: Ausdauer Kondition Tor Eckfahne Schiedsrichter Freistoß Leistung FC Arsenal Schalke 04 Olympiakos Piräus Bate Baryssau Tabellenführer Schweinsteiger Jürgen Klopp Borussia Dortmund B

In der Champions League ging diese Woche der 4. Spieltag der Gruppenphase über die Bühne und erneut konnten die deutschen Teams überwiegend durch gute Leistungen brillieren. Nachdem diese europäische Saison für den ein oder anderen Favoriten schon Überraschungen bereit hielt, zeigen sich die Vertreter der Bundesliga ungewohnt stark. Zur besseren Übersicht haben wir für euch die aktuelle Lage von Dortmund, Schalke und Bayern noch einmal kurz und knapp zusammengefasst.

Gruppe B: FC Schalke 04

In der Gruppe B behaupten die Schalker derzeit die Tabellenführung gegen den französischen Meister aus Montpellier, den FC Arsenal und die ungemütlichen Griechen von Olympiakos Piräus. Gleich im ersten Spiel konnten die Schalker im Hexenkessel von Piräus mit 2:1 bestehen, was vor allem auf die überragende Kondition und Ausdauer des Teams zurückgeführt werden kann. Nach einem Sieg gegen Arsenal und einem Remis in Montpellier zeigte S04 in dieser Woche auch Comeback-Qualitäten, indem sie einen 2:0-Rückstand gegen die Londoner verdient noch in ein 2:2 verwandeln konnten. Somit führt Königsblau die Gruppe B mit 8 Zählern an, allerdings sind Arsenal mit 7, sowie Piräus mit 6 Punkten noch in Schlagdistanz.

Gruppe F: FC Bayern München

Nach einem verdienten Auftaktsieg gegen Valencia folgte für die zurzeit in Hochform aufspielenden Bayern im zweiten Spiel ein herber Rückschlag gegen BATE Baryssau. Gegen die Weißrussen hagelte es im Auswärtsspiel gleich 3 Gegentreffer, womit man zunächst den ersten Tabellenplatz abgeben musste. Doch nun konnten sich die Jungs von Fußballtrainer Jupp Heynckes mit 2 Siegen gegen Lille OSC in eine gute Ausgangsposition für die kommenden Begegnungen bringen. Zwar ist Valencia dank des besseren Torverhältnisses noch immer Tabellenführer, was Schweinsteiger und Co. allerdings noch im direkten Aufeinandertreffen am 20. November bereinigen können.

Gruppe D: Borussia Dortmund

In der Hammergruppe D konnte der deutsche Double-Gewinner aus Dortmund bislang mehr als nur überzeugen. Mit Amsterdam, Real Madrid und Manchester City sind die Gegner ausschließlich Landesmeister. Erwartungsgemäß konnte man in der heimischen Signal Iduna Arena das erste Spiel gegen Ajax gewinnen. In Manchester hätte Trainer Jürgen Klopp dem Schiedsrichter am liebsten die Eckfahne gegen den Kopf geworfen, da dieser dem BVB durch einen Witz-Elfmeter in den letzten Minuten den Sieg klaute. Die Trotzreaktion kam dann allerdings im dritten Spiel, denn die Dortmunder konnten zuhause den großen Favoriten aus Madrid mit 2:1 besiegen. Diese Woche stand dann erneut das Kräftemessen mit dem spanischen Meister auf dem Plan und erneut hätte man nach einer starken Leistung einen Sieg verdient gehabt, allerdings reichte den Madrilenen ein Freistoß von Özil am Ende für ein 2:2-Unentschieden.

Letztendlich kann man als Fan der deutschen Teams bislang mehr als zufrieden sein. In jeder Gruppe haben es die Mannschaften selbst in der Hand in die nächste Runde einzuziehen. Verdient hätten es wohl alle und in der K.O.-Runde beginnt wie jeder weiß ein ganz neues Turnier, in dem jeder jeden schlagen kann.


Vorheriger Blog
Sebastian Vollmer – Sportlertraum in den USA
Nächster Blog
Europa League aktuell – 4 für Deutschland