Coentrao wettert gegen Ribery

27.12.2013 09:09 von Teamsportbedarf.de
Tags: Franck Ribery Real Madrid Fabio Coentrao Cristiano Ronaldo Tore Arjen Robben Flügelflitzer Triple

Würde überhaupt jemand Ribery den Titel gönnen? Nur wenige Tage nach Weihnachten meldete sich erneut ein prominenter Kicker zu Wort und verkündete, dass Franck Ribery den Titel Weltfußballer des Jahres nicht gewinnen darf. Real Madrids Verteidiger Fabio Coentrao wurde aus der portugiesischen Sportzeitung „A Bola“ zitiert und stärkte seinem Mannschaftskollegen und Kumpel Cristiano Ronaldo den Rücken.

„Man kann eine solche Trophäe nicht Ribéry geben, er hat nur 22 Tore geschossen“, so Coentrao: „Cristiano hat immer auf höchstem Niveau gespielt und doppelt so viele Tore wie Ribéry gemacht.“ Für den Verteidiger ist natürlich klar, dass CR7 den Titel verdient hat, da dieser auch schon in den Jahren zuvor sehr knapp an Lionel Messi scheiterte, der den Titel 4 Mal in Folge erringen konnte. In diesem Jahr habe der Argentinier „lange Zeit auf der Bank verbringen müssen“, so Coentrao.

Sogar aus den eigenen Reihen gab es nicht nur Zuspruch für den Franzosen. Sein Münchner Teamkollege Arjen Robben sieht Ronaldo ebenfalls an erster Stelle. „Es ist ein individueller Preis und darum denke ich, dass Ronaldo gewinnen wird. Und er hätte es auch verdient“, so der Niederländer. Damit spielt der Flügelflitzer natürlich darauf an, dass Ribery unter anderem deswegen einer der Favoriten ist, weil die Bayern das Triple holen konnten. Ronaldo konnte keinen großen Wettbewerb gewinnen, brillierte aber nahezu in jedem Spiel mit seinen Toren. Am 13. Januar 2014 wird dann Zürich entschieden, wer sich den Pokal in seine Sporttasche packen kann.


Vorheriger Blog
Gezielter Leistungsaufbau durch einer Guten Strukturierung der Saison
Nächster Blog
Torun vor Abflug