Dortmund bereut das Länderspiel

16.08.2013 09:41 von Teamsportbedarf.de
Tags: BVB Ilkay Gündogan Markus Braun Sporttape Manuel Neuer FC Augsburg Jürgen Klopp Leibchen

Die Dortmunder werden sich nicht freuen, denn nach dem Länderspiel der Deutschen gegen Paraguay muss der BVB voraussichtlich 2 Wochen auf Ilkay Gündogan verzichten. Der Spielmacher leidet seit Wochen unter Rückenproblemen und nach dem gestrigen 3:3 diagnostizierte Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun nun und eine Stauchung der Wirbelsäule, die nicht einfach mit Sporttape behandelt werden kann.

Schon vor dem Spiel in Kaiserslautern merkte der 22-Jährige seinen Rücken, doch als Löw ihn etwas überraschend für die Startelf nominierte, wollte sich der ehemalige Nürnberger durchbeißen. Nach 25 Minute ging es dann aber nicht mehr und er musste sich auswechseln lassen, obwohl er kurz zuvor den Anschlusstreffer zum 1:2 markieren konnte.

Trotz der schwachen Leistung der Deutschen im Allgemeinen konnte Gündogan im Mittelfeld überzeugen. Nach vorne hin war er oft der Initiator und hinten kratzte er einen Ball von der Linie, den Manuel Neuer im Leben nicht mehr erreicht hätte. Doch schon beim Saisonstart gegen den FC Augsburg musste der Dortmunder wegen seiner Beschwerden vorzeitig ausgewechselt werden. Nun bekommt der Sechser eine verdiente Pause, denn Jürgen Klopp wird gegen Braunschweig wohl auf Sahin und Bender im defensiven Mittelfeld setzen.

Derweil hoffen die Fans, dass auch Neuzugang Mkhitaryan sein Debüt im Leibchen der Dortmunder geben wird. Der 27,5-Millionen-Mann zog sich vor 4 Wochen in einem Testspiel in Luzern einen Syndesmoseriss im Sprunggelenk zu, soll aber nun wieder an die Mannschaft herangeführt werden.


Vorheriger Blog
Freiburg muss zulegen
Nächster Blog
Arnautovic lehnt Wechsel ab