Dortmund holt Jojic

30.01.2014 09:18 von Teamsportbedarf.de
Tags: Verletzung Jakub Blaszczykowski Transfermarkt Milos Jujic Partizan Belgrad Trainingslager Belek Medizincheck Miroslav Stevic Bayer Leverkusen

Die Dortmunder mussten nach der schweren Verletzung von Jakub Blaszczykowski noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen und haben offensichtlich mit Milos Jujic von Partizan Belgrad einen adäquaten Ersatz gefunden. Offiziell wollte sich der BVB noch nicht äußern, allerdings bestätigten die Serben auf ihrer Homepage bereits den Transfer bzw. den Abflug des 21-Jährigen aus dem Trainingslager im türkischen Belek.

Genauere Details wurden auch aus Belgrad nicht nach außen gelassen, lediglich, dass sich der Mittelfeldspieler zu einem Medizincheck bei einem ausländischen Verein begeben wird, wurde der Presse kommuniziert. Den Namen des neuen Klubs sollen die Fans nun in den nächsten 24 Stunden erfahren, doch vor allem die Zeitung „Novosti“ forciert die Behauptungen, die schon wissen wollen, dass es sich dabei um Dortmund handeln wird. So soll der Serbe wird bereits morgen mit seinem Manager, dem ehemaligen Bundesliga-Profi Miroslav Stevic, in Dortmund erwartet, um einen neuen Vertrag über die kommenden 4 Jahre zu verteilen.

Doch nicht nur die Dortmunder, auch die Verantwortlichen von Bayer Leverkusen sowie von einigen Klubs aus Italien und England sollen am Youngster interessiert gewesen sein. "Ich würde notfalls auch zu Fuß nach Deutschland gehen", so Jojic zuletzt in einem Interview. In der serbischen Super Liga ließ er nicht nur des Öfteren die Tornetze zappeln, er wurde auch zum Spieler des Jahres gewählt. 6 Tore und 7 Vorlage hat er nach 15 Spielen auf dem Konto und ist somit mit knapp 2 Millionen Euro ein echtes Schnäppchen für den BVB.


Vorheriger Blog
Unnerstall auf Leihbasis nach Aarau
Nächster Blog
Hannover holt Rajtoral