Dortmund verliert weiter an Boden

22.12.2013 09:47 von Teamsportbedarf.de
Tags: Hinrunde Aufsteiger Heimniederlage Meisterschaft Sokratis Bundesliga Defensive Hinrunde

Den Dortmundern scheint zum Ende der Hinrunde ganz einfach die Luft auszugehen. Gegen die Aufsteiger aus Berlin gab es nun schon die 3. Heimniederlage in Folge. Damit kann man die Meisterschaft wohl endgültig abhaken, eher sollte der Blick nach hinten gerichtet werden, denn da stehen Schalke, Wolfsburg und Gladbach auf Abruf bereit.

Im Spiel gegen Berlin zeigte sich natürlich auch wieder die personelle Situation des BVB, denn in der Innenverteidigung stand erneut der 18-Jährige Sarr neben Sokratis. Die Anfangsphase war recht schwungvoll. Es machte den Anschein, als ob die Hausherren alles im Griff hätten. Folglich war auch das 1:0 durch Reus kein Wunder. Für einen Berliner war es ein Albtraum, denn der ebenfalls erst 18-jährige Keeper Gersbeck stand das erste Mal in der Bundesliga zwischen den Pfosten. Sein Ausflug aus dem Sechzehner war zu unentschlossen und so hatte der Nationalspieler keine Probleme mehr.

Der Gegentreffer schien die Hertha allerdings wachgerüttelt zu haben, denn nach in der ersten Halbzeit konnte der Außenseiter 2 individuelle Fehler von Durm und Sarr ausnutzen. Ramos und Allagui waren zur Stelle und brachten die Berliner vor dem Seitenwechsel in Front. In der zweiten hälfte entwickelte sich ein schlechtes Spiel. Die Berliner konzentrierten sich auf die Defensive. Vor allem das Sprinttraining unter der Woche scheint sich auszuzahlen, denn die Laufleistung der Gäste war über 90 Minuten erstaunlich. Die Dortmunder brachten keine wirklich guten Chanen mehr zustande und nach einer turbulenten 7-minütigen Nachspielzeit pfiff Schiri Gagelmann die Partie ab. Damit verlieren die Borussen weiter an Boden während die Aufsteiger aus Berlin mit nunmehr 28 Punkten eine überragende Hinrunde absolviert haben.


Vorheriger Blog
Weinzierl verlängert in Augsburg
Nächster Blog
Verbeek greift zum Aberglauben