Draxler verlängert

10.05.2013 09:53 von Teamsportbedarf.de
Tags: Borussia Dortmund Julian Draxler Michael Zorc Real Madrid Hürden Leibchen Bundesliga Ausstiegsklausel

Borussia Dortmund ist bekanntlich für den Schalker Julian Draxler keine Alternative und nun untermauerte er diese Haltung, indem er seinen bis 2016 gültigen Vertrag in Gelsenkirchen vorzeitig bis 2018 verlängerte. Von Seiten der Schalker wurde es zunächst noch dementiert, doch am Donnerstag wurde dann der Deal publik gemacht.

"Wir haben uns zu keiner Zeit des Götze-Transfers bemüht, Draxler zu verpflichten. So wie ich nie für Schalke arbeiten würde, respektiere ich, dass Draxler eingefleischter Schalker ist", so BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Ein Statement, dass für viele Schalker Fans wohl beruhigend war und nun konnten die Verantwortlichen den Publikumsliebling weiter an sich binden. Draxler bleibt bis 2018 und das, obwohl er zuletzt selbst die Spekulationen anheizte. "Es wäre ein Traum für mich, dort einmal zu spielen", so der 19-Jährige über die Königlichen von Real Madrid.

Am Donnerstag wurden die letzten Hürden genommen und anschließende der Vertragsschluss auf eine ganz besondere Art und Weise publik gemacht. Von der Arena auf Schalke machten sich große Werbetrucks auf den Weg, die auf ihren Plakatflächen die Vertragsverlängerung von Julian Draxler abgebildet hatten.

Seit 2001 trägt der mittlerweile 19-Jährige bereits das Leibchen der Königsblauen. Bereits im Alter von 17 absolvierte er sein erstes Spiel in der Bundesliga und ließ seitdem weitere 73 Einsätze folgen. Damit hat der Youngster bereits jetzt umfassend Erfahrungen gesammelt, was sich natürlich im „Lebenslauf“ eines Profis immer gut macht. Man kann davon ausgehen, dass Draxler in seinem neuen Arbeitspapier eine Ausstiegsklausel hat verankern lassen, allerdings wurde darüber noch nichts bekannt gegeben.


Vorheriger Blog
Ausdauertraining im Amateurfußball grundsätzlich mit Ball
Nächster Blog
Gladbach: Herrmann verlängert