Feulner und Nilsson fit

23.08.2013 08:03 von Teamsportbedarf.de
Tags: Sprinttraining Leibchen Timo Gebhart Michael Wiesinger Per Nilsson Markus Feulner 1860 München Berkay Dabanli Derby

Die Nürnberger können vor dem großen Spiel gegen die Bayern zumindest personell aus dem vollen schöpfen. Nur Timo Gebhart steht Trainer Michael Wiesinger in München nicht zur Verfügung, dafür konnten unter der Woche sowohl Per Nilsson als auch Markus Feulner wieder am Sprinttraining mit der gesamten Mannschaft teilnehmen.

Gebhart musste bereits am letzten Wochenende gegen die Hertha aus Berlin passen und nun muss er auch gegen den großen FC Bayern zuschauen. Dabei hätte der Mittelfeldspieler sicherlich gerne mitgekämpft, denn unter anderem war er auch schon beim Rivalen 1860 München beschäftigt. Immerhin kann Pelle Nilsson wieder mitmischen. Der Schwede war gegen Berlin aufgrund seiner Oberschenkelprobleme nicht dabei.

Gegen den FCB wird er wieder für Berkay Dabanli spielen, der gegen Berlin alles andere als sicher stand. Trotz des prall gefüllten Kaders ruft Wiesinger natürlich die Außenseiterrolle aus: "Bayern ist stark, das wissen wir. Das wird ein schwieriges Spiel. Wir werden alles versuchen. Für Franken und die Region Nürnberg ist das ein wichtiges Derby", so der Trainer.

Einen Trumpf haben die Glubberer allerdings mit dabei. Markus Feulner hat seine Sprunggelenksprobleme auskuriert und kann sich das Leibchen des FCN überziehen. In der letzten Saison konnte der ehemalige Münchner vor heimischem Publikum mit einem sehenswerten Fernschuss immerhin einen Punkt sichern.


Vorheriger Blog
Auch in der Halle ist ein gutes Taktiktraining möglich
Nächster Blog
Bayern arbeitet weiter