Flensburg baut Serie aus - Füchse kontern

19.12.2012 10:42 von Teamsportbedarf.de

Die SG Flensburg-Handewitt ist in der Handball-Bundesliga weiter das einzige Team, das zuhause noch keinen Punktverlust zu verzeichnen hat. Gegen Frisch Auf Göppingen gab es nu einen 29:25-Sieg, der den dritten Platz weiter untermauert. Die Füchse aus Berlin konnten indes mit einem Sieg gegen den bereits abgestiegenden VfL Gummersbach nachziehen.

Das harte Handballtraining scheint sich auszuzahlen. Auch im 8. Heimspiel gingen die Flensburger als Sieger vom Platz. Schon vor der Pause legten die Jungs von Handballtrainer Ljubomir Vranjes den Grundstein für den Erfolg. Bester Spieler der SG war Nationalspieler Holger Glandorf. Noch unter der Woche erklärte der Rückraumspieler, dass er bei der WM nicht mit von der Partie sein wird, doch in der Liga reichte es dieses Mal für 10 Treffer, wovon er in der ersten Halbzeit schon 8 markieren konnte.

Schon am Dienstag geht’s es für die SG weiter, denn dann muss man beim derzeit gebeutelten TuS N-Lübbecke auftreten. Göppingen versinkt derweil durch diese Niederlage weiter im Mittelfeld der Tabelle. Für sie geht es am Mittwoch gegen den SC Magdeburg, der im letzten Spiel gegen GWD Minden einen klaren 26:18-Sieg einfahren konnte.

Ein weiterer Gewinner des Spieltags kommt aus Berlin. Die Füchse konnte durch ihren Sieg wieder mit Flensburg gleichziehen (24:8 Punkte). Der 28:23-Erfolg beim Traditionsklub VfL Gummersbach war aber härtere Arbeit, als man es vorher auf den Taktikfolien simuliert hatte.  Zur Pause musste man sogar einem 4-Punkte-Rückstand entgegentreten. Nach der Unterbrechung konnten sich die Füchse jedoch enorm steigern. Vor allem Nincevic konnte mit 10 Toren maßgeblich zum Sieg beitragen.

Derweil gab es nach dem Duell im DHB-Pokal das nächste Aufeinandertreffern von Melsungen und Balingen. Wie auch im Pokal behielt am Ende MT das Ruder in der Hand. Zwar konnte Balingen 15 Minuten vor Schluss noch einmal richtig Druck entwickeln, letztendlich konnte das Team von Trainer Michael Roth aber die entscheidenden Treffer werfen. Nach dem beeindruckenden Sieg über Kiel aus der vergangenen Woche war es das nächste Ausrufezeichen von Melsungen. Aktuell befindet der Underdog sich auf dem 6. Tabellenplatz, womit der Anschluss an die Europacup-Ränge noch besteht.




Vorheriger Blog
Mehr Sicherheit? Das ändert sich tatsächlich für den Fan
Nächster Blog
CR7