Gezieltes Training der Kraftkomponenten unter dem besonderen Effekt zur Verbesserung der Schnellkraft!

17.12.2013 09:29 von Teamsportbedarf.de
Tags: Kraftkomponenten Kraftausdauer Explosivkraft Training Wettkämpfen Vorbereitungsphase Schlagwurf EInwurf Liegestütz Kniebeuge Sit ups Sternenlauf Lienenläufe Ausfallschritte Kniebeuge

Mithilfe eines Medizinballes und den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten, lassen sich so gut wie alle Kraftkomponenten, wie zum Beispiel die Kraftausdauer und die Explosivkraft, ins Training integrieren und umsetzen.  Eine jede Mannschaft sollte in der Vorbereitungsphase und auch einige Zeit vor den nächsten Wettkämpfen damit trainieren und die Explosivkraft schulen.

Spezielle Übungen mit dem Medizinball für Volleyballer währen zum Beispiel:

  1. Medizinball wird vor der Brust gehalten und es erfolgt ein beidbeiniger Absprung nach oben, wobei der Ball in der Flugphase mit einem Slam auf den Boden geworfen wird.
  2. Einarmiges Medizinball hochstoßen aus dem Stand und oder sitzen.
  3. beidarmiges Medizinball hochstoßen aus dem Stand und oder sitzen.
  4. Den Medizinball um den Körper geben in sitzen und auch stehen (durch Beine, Hüfte etc.)
  5. Den Ball mit einem Schlagwurf einarmig  werfen.
  6. Den Medizinball beidarmig (Einwurf) in die weite werfen.
  7. Liegestütz auf den Ball, wobei Hände oder Füße auf den Ball sind, oder auch beides.
  8. Kniebeuge mit dem Medizinball und aktives nach oben springen.
  9. Plyometrische Sprünge mit einem Ball aus maximal 40 cm Höhe.
  10. Sit ups mit Ball. Zum Beispiel auch „Fahrrad fahren, wobei der Ball durch die Beine immer durchgegeben wird (in Form von einer 8, auch anders rum)
  11. Sit ups mit Partner, Wobei der Partner den Ball über den Kopf des Übenden hinwegwirft und er Übende fängt den Ball mit leicht gestreckten Armen auf und wirft den Ball aktiv schnell wieder zurück beim nach oben kommen.
  12. Parteiball mit einem Medizinball.
  13. Sternenlauf auf Zeit.
  14. Linienläufe auf Zeit und gegeneinander.
  15. Ausfallschritte und Kniebeuge mit Oberkörperrotation.
  16. Kniebeuge auf dem Ball.
  17. Ball über die Schnur.
  18. Schockwürfe mit Partner oder gegen die Wand
  19. Ein Partner steht auf dem Medizinball drauf einbeinig oder auch zweibeinig und der andere Partner wirft diesem einen weiteren Medizinball zu oder versucht diesen aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Vorheriger Blog
Schipplock verlängert in Sinsheim
Nächster Blog
Gezieltes Taktiktraining und Schulung, dank der magnetischen Volleyball – Taktiktafel!!