Gladbach kann auch „Auswärts“

04.11.2013 10:37 von Teamsportbedarf.de
Tags: Saison Lucien Favre Tony Jantschke Max Kruse HSV Nationalspieler

Die Gladbacher haben in dieser Saison alle 5 Heimspiele gewinnen können, doch auf des Gegners Platz wollte bislang noch kein Dreier gelingen. Am vergangenen Wochenende war es dann aber gegen die Hamburger soweit und nach dem 2:0-Sieg der Fohlen war deren Trainer Lucien Favre, der an diesem Tag zusätzlich seinen 56. Geburtstag feierte, gar nicht wiederzuerkennen.

Schon im Stadion ließ sich der Trainer von den rund 8000 mitgereisten Gladbacher Fans feiern und auch in einem Interview zeigte sich die ausgelassene Stimmung des Übungsleiters. „Natürlich dürfen die Spieler jetzt trinken! Wir fahren fünf Stunden mit dem Bus, da ist fast alles erlaubt“, so Favre. Für viele Spieler kamen diese Worte völlig überraschend, beschwert hat sich darüber aber wohl keiner. „Schön zu hören! Wir werden richtig Party machen“, so Tony Jantschke.

Mit Max Kruse hatten die Gladbacher im Spiel gegen den HSV einen waschechten Matchwinner. Der Nationalspieler markierte beide Treffer und das gerade gegen Hamburg. Der 25-Jährige stammt aus einem Vorort der Hansestadt und war als Kind ein großer Fan des HSV. „Es war eine unfassbar schöne Rückkehr. Beim HSV habe ich früher immer auf der Tribüne gestanden. Jetzt mache ich ausgerechnet hier meinen ersten Doppelpack für Gladbach. Und habe mit St. Pauli, Freiburg und Gladbach hier dreimal in Folge zu null gewonnen.“

Somit sind die Gladbacher auf einem guten Weg. Zumindest bis zum nächsten Spieltag grüßt die Favre-Elf vom Champions-League-Qualifikationsplatz, was der ein oder andere bereits vor der Saison prophezeit hat.


Vorheriger Blog
Mehr Verständnis für Schiedsrichter entwickeln
Nächster Blog
Rincon pokert weiter