Gladbach verpatzt Kruse-Debüt

15.07.2013 11:52 von Teamsportbedarf.de
Tags: FC Ingolstadt Max Kruse Leibchen Lucien Favre Manuel Schäffler Janis Blaswich Trainingslager Stürmer Fußballtraining 1.FC Nürnberg

Die Gladbacher mussten in einem Testspiel gegen den FC Ingolstadt eine 0:1-Niederlage hinnehmen und das gerade beim ersten Auftritt von Max Kruse im Leibchen der Fohlen. Dabei konnte aber niemand wirklich mehr erwarten, denn Trainer Lucien Favre verzichtete gegen den Zweitligisten gleich auf 7 nominelle Stammspieler.

Die Borussia erschien nach dem harten Trainingslager in Rottach-Egern deutlich geschwächte. Der FCI hingegen muss ja bereits in der nächsten Woche in die neue Saison starten und befand sich damit schon auf dem Leistungszenit. Die Entscheidung brachte trotzdem eine Standardsituation, denn Manuel Schäffler versenkte in der 30. Minute einen indirekten Freistoß. Dabei sahen die rund 4200 Zuschauer keinen schönen Schuss, sondern eher einen groben Fehler von Keeper Janis Blaswich, der den 25-Meter-Schuss nicht abwehren konnte.

Auch dem ehemaligen Freiburger Max Kruse merkte man die Müdigkeit aus dem Trainingslager noch an. "Wir haben unsere müden Knochen gemerkt. Wir müssen sicherer und souveräner auftreten und den Ball laufen lassen, um Kräfte zu sparen. Das haben wir 90 Minuten nicht geschafft und deshalb verdient verloren", so der Stürmer.

Doch verschnaufen ist nicht wirklich angesagt. Nun geht erst einmal das Fußballtraining in die nächste Runde, bevor am Mittwoch in Grassau am Chiemsee noch ein weiteres Testspiel absolviert wird. Um 18:00 Uhr müssen sich die Jungs von Favre dann mit dem 1. FC Nürnberg messen, was wohl der erste richtige Härtetest im Hinblick auf die kommende Saison sein wird.


Vorheriger Blog
Frankfurt auf Stürmersuche
Nächster Blog
Riether kommt nicht