Hahn für Nationalelf nominiert

28.02.2014 15:06 von Teamsportbedarf.de
Tags: Shooting-Star Jögi Löw André Hahn Chile FC Augsburg Usain Bolt Markus Weinzierl Matthias Ginter Shkodran Mustafi Pierre Michel Lasogga

Das hat vermutlich selbst den Shooting-Star dieser Saison aus den Socken gehauen. Unter der Woche gab Bundestrainer Jogi Löw die Nominierung für das Länderspiel gegen Chile bekannt und unter anderem war in diesem Aufgebot auch der Name von Augsburgs Flügelflitzer André Hahn zu finden. „Als der Anruf kam, war ich völlig perplex. Ich habe wirklich gezittert”, so der 23-Jährige über seine Nominierung:  „Es war eine riesige Überraschung für mich, weil ich mich mit diesem Thema überhaupt nicht beschäftigt habe. Es ist ein Traum und eine große Ehre, diese Chance zu bekommen”.

Dabei ist die Berufung für viele wohl keine große Überraschung, denn Hahn ist einer der Erfolgsgaranten beim FC Augsburg, die derzeit sogar an den internationalen Startplätzen schnuppern. Angeblich soll Hahn sogar schneller sein, als der Dortmunder Aubameyang, der schon fast kein Sprinttraining mehr braucht, da er auf den ersten 30 Metern gar schneller sein soll als Supersprinter Usain Bolt.  „Das ist eine Auszeichnung für André und eine Auszeichnung für die ganze Mannschaft”, so FCA-Trainer Markus Weinzierl.

Hahn spielt derzeit die Saison seines Lebens. Aktuell bringt er es auf 10 Tore und 5 Vorlagen im Dress der Augsburger. Neben dem Flitzer sind auch noch 3 weitere Neulinge beim DFB mit an Bord. Sowohl der Freiburger Matthias Ginter als auch Shkodran Mustafi (Genua) und Pierre Michel Lasogga (HSV) könnten gegen Chile ihr Debüt geben. „Wir haben jetzt die Möglichkeit, zu agieren und an Lösungen und Alternativen für den Ernstfall zu arbeiten”, so Löw in einem Interview.


Vorheriger Blog
Naldo will in Wolfsburg bleiben
Nächster Blog
Rajkovic mit Kreuzbandriss