Hasebe schwer verletzt

15.01.2014 08:55 von Teamsportbedarf.de
Tags: Gertjan Verbeek Steaua Bukarest Makoto Hasebe MRT-Untersuchung Kapitän Außenmeniskusriss Operation Verletzung Abstiegskampf VfL Wolfsburg Spielmacher

Gestern gab es für die Nürnberger endlich den erstes Sieg unter Trainer Gertjan Verbeek. Gegen Steaua Bukarest gelang dem Klub ein tolles 5:1, das am Ende allerdings noch einen sehr bitteren Nachgeschmack hatte. Makoto Hasebe verdrehte sich kurz vor seinem 30. Geburtstag das Knie und wird nun mehrere Wochen ausfallen.

Die Glubberer starteten heute am freien Nachmittag mit einer teambildenden Maßnahme, doch der Japaner musste sich einem anderen Termin unterziehen, denn eine MRT-Untersuchung stand an. Die Diagnose werden die Nürnberger sicherlich nicht gerne hören, denn der Kapitän der japanischen Nationalmannschaft zog sich einen Außenmeniskusriss im rechten Knie zu, was jetzt mindestens 4 bis 6 Wochen Pause bedeutet.

Schon morgen geht es für Hasebe auf den Heimweg. Einer Operation wird der Japaner nicht entgehen können, da man diese Verletzung nicht nur mit Sporttape behandeln kann. Ein Termin steht zwar noch nicht fest, allerdings sollte sich der Mittelfeldspieler in der Heimat bereit halten. Für die Glubberer sicherlich ein herber Rückschlag im Abstiegskampf, denn wie in seiner Nationalmannschaft ist Hasebe auch beim FCN unter Verbeek ein absoluter Schlüsselspieler. Seit seinem Wechsel vom VfL Wolfsburg zu den Franken Mitte September war der Spielmacher ohne Unterbrechung in der Liga aktiv. Nach dem 5. Spieltag wurde der Japaner nicht mehr ausgewechselt und absolvierte folglich die letzten 13 Spiele über die komplette Distanz. Bleibt abzuwarten, wer Hasebe nun in den ersten Wochen ersetzen wird.


Vorheriger Blog
Kraft zurück im Training
Nächster Blog
Augsburg holt Ji zurück