Höger erleidet Kreuzbandriss

22.10.2013 17:51 von Teamsportbedarf.de
Tags: Marco Höger Kreuzbandriss Ulrich Boenisch Klaas-Jan Huntelaar Timo Hildebrand Jermaine Jones Kevin-Prince Boateng

Die Schalker haben weiterhin kein Glück, wenn es um die Knie der Spieler geht. Gegen Braunschweig gab es letztendlich einen 3:2-Sieg, der aber teuer bezahlt werden musste. Mittelfeldspieler Marco Höger erlitt einen Kreuzbandriss, der nun von Dr. Ulrich Boenisch in Augsburg operiert werden muss.

Bei den Aufsteigern aus Braunschweig musste Höger bereits nach 36 Minuten ausgewechselt werden. Ohne Einwirkung des Gegners verdrehte sich der Schalker das Knie, welches im Anschluss dick mit Sporttape bandagiert wurde, allerdings konnte Höger nur noch in eine Richtung laufen, sodass er den Platz humpelnd verlassen musste. „Marco konnte nur noch in eine Richtung laufen. Das hört sich nicht gut an...“, so Manager Horst Heldt nach der Partie. Nach den ersten Vermutungen wurde die Diagnose Kreuzbandriss leider bestätigt. Damit fällt Höger mindestens für 6 Monate aus, womit er die Saison 2013/14 fast schon abhaken kann.

Ganz bitter für Schalke, denn die Königsblauen haben derzeit das Knie-Pech gebucht. Auch Stürmer Klaas-Jan Huntelaar verletzte sich erneut am rechten Knie und muss wie sein Kollege operiert werden. Der Hunter fällt damit erneut 3-4 Monate aus, was gleichzeitig die längste Pause in seiner Profikarriere darstellt.

Einige gute Nachrichten gibt es aus der Personalabteilung allerdings auch, denn neben Timo Hildebrand und Jermaine Jones ist auch der neue Leitwolf Kevin-Prince Boateng nach seinen Knieproblemen wieder einsatzbereit.


Vorheriger Blog
In stressigen Phasen den Spaßfaktor im Training erhöhen
Nächster Blog
Konditionstraining ist nicht zuletzt für die Psyche wichtig