Hunt zum VfL Wolfsburg

09.11.2013 08:20 von Teamsportbedarf.de
Tags: Aaron Hunt Klaus Allofs VFL Wolfsburg Nationalspieler Winterpause

Könnte der Bremer Aaron Hunt den Grün-Weißen nach 10 Jahren den Rücken kehren? Der Vertrag des Offensiv-Allrounders läuft im kommenden Sommer aus und laut aktueller Informationen soll bereits sein ehemaliger Manager Klaus Allofs, der nun beim VfL Wolfsburg arbeitet, an ihm baggern.

Im Leibchen der Bremer ist Hunt natürlich gesetzt. In allen 11 Spielen stand er bislang von Beginn an auf dem Platz und konnte mit seinem Treffer und den 2 Vorlagen immerhin einen Notenschnitt von 3,36 erzielen. Der ehemalige Nationalspieler will sich nach eigenen Aussagen zufolge zwar erst in der Winterpause mit seiner Zukunft beschäftigen, doch betonte er immer wieder, dass er sich in Bremen sehr wohl fühle. "Werder ist mein erster Ansprechpartner", so der Mittelfeldspieler.

Bei den Bremern könnte es allerdings an den Finanzen scheitern, denn Hunt gehört an der Weser zu den Topverdienern. Sein letzter Vertrag stammt aus der Zeit, als Werder durch regelmäßige Champions-League-Teilnahmen finanziell noch richtig gut aufgestellt war.  Damit hätten die Wölfe wohl keine Probleme, denn Spitzengehälter gehören für Allofs und Co. zum Tagesgeschäft.

In Wolfsburg wären wohl nicht nur das Gehalt, sondern auch die Chancen auf internationale Auftritte höher. Allofs war schon immer ein bekennender Fan von Hunt und auch sein Verhandlungsgeschick wurde in Wolfsburg schon das ein oder andere Mal zum Vorteil des Vereins genutzt. Bleibt abzuwarten, welche Aspekte Hunt letztendlich für seine Verhandlungen in Betracht ziehen wird.


Vorheriger Blog
Mit ein wenig Kreativität Abwechslung in den Trainingsalltag bringen
Nächster Blog
Bayern bindet Bubis