Hyypiä fordert Verbesserungen

23.11.2013 10:50 von Teamsportbedarf.de
Tags: Bayer Leverkusen Topspiel. Sami Hyypiä Saisonziel. Saison Niederlagen Champions Leaugue Bernd Leno Schachter Donezk Winterpause Showdown Offensivbereich Sydney Sam Stefan Kießling Neuzug

Immer wieder werden auch die Verantwortlichen von Bayer Leverkusen auf das Topspiel Dortmund gegen Bayern angesprochen, doch davon will man am Rhein zunächst nichts wissen. "Wir müssen uns allein auf uns konzentrieren", so Trainer Sami Hyypiä.

Für die Werkself geht es zunächst darum, den 3. Platz in der Liga weiter zu festigen, denn das ist das ausgesprochene Saisonziel, da laut eigener Aussagen sowohl die Bayern als auch die Dortmunder insgesamt zu stark seien. Nichts desto trotz spielen die Leverkusener bisher eine tolle Saison. Bislang gab es erst 2 Niederlagen, auch wenn die letzte Pleite gegen Braunschweig nicht wirklich notwendig war.

Auch in der Champions League haben Kießling und Co. noch alle Chancen, vor allem, weil Keeper Bernd Leno zuletzt gegen Schachtar Donezk den Kasten sauber hielt und das Tornetz nicht zum zappeln gebracht wurde. Vor der Winterpause kommt es natürlich auch noch zum großen Showdown gegen die Dortmunder. Bleibt abzuwarten, ob man wie beim glücklichen 1:1 gegen die Bayern auch gegen den BVB etwas Zählbares mitnehmen kann. Hyypiä forderte indes trotz der guten Leistungen eine Verbesserung im Offensivbereich. Bislang wirbelten Sidney Sam, Stefan Kießling und Neuzugang Heung-Min Son ordentlich in des Gegners Hälfte, doch ließ Bayer insgesamt noch zu viele Großchancen ungenutzt.

Eine wirkliche Konkurrenz um Platz 3 müsste sich erst noch herauskristallisieren, doch wenn Leverkusen die Form und vor allem die Ergebnisse auch in den nächsten Spielen bestätigen kann, dann könnte am Ende der Saison eventuell doch noch eine bessere Platzierung drin sein.


Vorheriger Blog
Juventus an Mandzukic dran?
Nächster Blog
Klub-WM mit Freistoß-Spray