In Frankfurt gibt´s Zoff

12.07.2013 22:44 von Teamsportbedarf.de
Tags: Armin Veh Heribert Bruchhagen Nicklas Bendtner Interview Bruno Hübner Koordinationsleiter Leibchen

Bei den Frankfurtern kommt aktuell etwas Unruhe in die Vorbereitung zur neuen Saison. Trainer Armin Veh ist ungehalten darüber, wie sich Vorstand Heribert Bruchhagen in den Transferverhandlungen mit dem Dänen Nicklas Bendtner verhalten hat.

„Nach Abwägung aller Argumente hat sich eine Verpflichtung Bendtners als nicht realistisch herausgestellt“, so der Verantwortliche in einem Interview. Doch das wollte Veh nicht auf sich sitzen lassen und konterte gestern mit diesem Kommentar: „Es ist eine Unverschämtheit gegenüber dem Spieler. Das darf nicht passieren!“

Eigentlich war der Plan, dass Sport-Direktor Bruno Hübner dem Dänen erst gestern offiziell absagen wollte, nachdem Bendtner erst am Dienstag noch zu Verhandlungen in Frankfurt war. Danach hatte man sich eigentlich auf 48 Stunden Bedenkzeit geeinigt, doch Bruchhagen ist wohl nicht der beste Koordinationsleiter, denn durch seine Äußerung erfuhr Bendtner aus der Zeitung, dass er in der nächsten Saison nicht das Leibchen der Hessen tragen wird. „Es waren sehr gute Gespräche mit dem Spieler, an dem wir ja schon lange dran sind. Er hat die ganze Zeit einen guten Eindruck hinterlassen, aber vielleicht kommt der Transfer einfach noch ein oder zwei Jahre zu früh. Über Einzelheiten möchte ich nicht sprechen“, so Hübner.

So wie es aussieht waren den Frankfurtern die 1,8 Millionen Euro Gehalt für den Dänen zu teuer, der nebenbei auch immer wieder durch den ein oder anderen Ausrutscher neben dem Platz in den Medien auftauchte. Nun müssen in Frankfurt erst einmal den internen Zoff zwischen Veh udn Bruchhagen aus der Welt räumen.

 

 

 


Vorheriger Blog
Ekici muss pausieren
Nächster Blog
Frankfurt auf Stürmersuche