Juventus an Mandzukic dran?

20.11.2013 10:45 von Teamsportbedarf.de
Tags: Mario Mandzukic Hinspiel WM-Quali-Play-off Island Kroatien Sieg Brasilien Konkurrenzkampf Robert Lewandowski Gerücht Mittelstürmer Juventus Turin Ivan Cvjetkovic Claudio Pizarro Saison

Heute geht es für Mario Mandzukic und seine Kroaten um die Wurst. Nach einem schwachen 0:0 im Hinspiel der WM-Quali-Play-offs gegen Island braucht Kroatien nun auf jeden Fall einen Sieg, um im nächsten Sommer definitiv in Brasilien dabei zu sein. Doch viele Fragen sich bereits jetzt, was bei dem Stürmer danach passieren wird. Bleibt er bei den Bayern oder flieht er vor dem Konkurrenzkampf mit Robert Lewandowski?

Schon seit einiger Zeit kursiert das Gerücht, dass der kopfballstarke Mittelstürmer in der nächsten Saison für Juventus Turin das Tornetz zappeln lassen wird. Der Marktwert des Kroaten liegt aktuell bei 23 Millionen Euro und er hat in München noch einen gültigen Vertrag bis 2016. Ein enger Vertrauter von Mandzukics Berater Ivan Cvjetkovic äußerte sich wie folgt über die aktuelle Situation: „Juve beobachtet ihn, und es ist wahrscheinlich, dass Mario sich im Juni von Bayern trennt. Juve ist nur ein Team, das hinter ihm her ist.”

So soll die alte Dame dem Stürmer ein Nettogehalt von 3,5 Millionen Euro pro Jahr bei einer Vertragslaufzeit bis 2018 bieten. Die Bayern sollen dabei eine Ablöse von rund 20 Millionen Euro kassieren. Der deutsche Rekordmeister plant allerdings so, dass der ablösefreie Lewandowski den Platz von Claudio Pizarro, dessen Vertrag ausläuft, einnimmt. Mandzukic soll aber bleiben, um beide durch einen angeheizten Konkurrenzkampf zu Topleistungen zu bewegen. Fragt sich nun, ob der Kroate das Risiko einer Saison auf der Ersatzbank eingehen will...


Vorheriger Blog
Gladbacher Verletztenliste wird kleiner
Nächster Blog
Hyypiä fordert Verbesserungen