Klose wechselt zum VfL Wolfsburg

27.06.2013 22:22 von Teamsportbedarf.de
Tags: Timm Klose Leibchen 1. FC Nürnberg Dieter Hecking Innenverteidiger Martin Bader Klaus Allofs Flipchart Emanuel Pogatetz Philipp Wollscheid

Das Hin und Her in Sachen Timm Klose scheint nun endgültig beendet zu sein. Nachdem sich die Wolfsburger erneut den ein oder anderen Schritt auf die Anforderungen des 1. FC Nürnberg hinbewegt haben, kann der Innenverteidiger nun bald das Leibchen der Wölfe tragen.

Trotz seines Vertrags bis 2014 wollte Klose unbedingt zu den Niedersachsen und damit zu seinem alten Trainer Dieter Hecking. In den letzten Tagen sah es aber eher danach aus, als könnten sich beide Teams nicht über die Modalitäten einigen. Nürnberg wollte 7 Millionen Euro, die Wölfe wollten hingegen nur 5 Millionen bezahlen. "Wir brauchen das Geld nicht unbedingt", so Martin Bader.

Doch gestern kamen die Verhandlungen durch einen Vorschlag von VfL-Manager Klaus Allofs wieder in Fahrt. Heute wurden die Gespräche fortgesetzt und letztendlich auf dem Flipchart eine Einigung erzielt. So erhalten die Nürnberger für ihren Innenverteidiger nun knapp 6 Millionen Euro und dazu noch Emanuel Pogatetz, der bei den Wölfen nie wirklich Fuß fassen konnte. Der ehemalige Hannoveraner erhält bei den Franken einen Vertrag über die nächsten 2 Jahre.

Für Klose ist es natürlich schön, denn er kann nun doch noch zu seinem Wunschverein wechseln. Für die Glubberer ist der Wechsel allerdings ziemlich bitter, denn man verliert in 2 Jahren gleich 2 mal hintereinander den Abwehrchef. Im Vorjahr wechselte Philipp Wollscheid nach einer tollen Zeit in Nürnberg zu Bayer 04 Leverkusen.

 


Vorheriger Blog
1. FC Kaiserslautern geht optimistisch in die nächste Saison
Nächster Blog
Gladbach will wieder angreifen