Kraft zurück im Training

14.01.2014 08:13 von Teamsportbedarf.de
Tags: Thomas Kraft Testspiel Blessur Verletzung Vertragsverhandlungen Rune Jarstein Marius Gersbeck Außenmeniskusquetschung Torwartprobleme Marc-André ter Stegen Michael Preetz Jos Luhukay

Im Testspiel gegen die Gladbacher wird der Berliner Schlussmann Thomas Kraft endlich wieder zwischen den Pfosten der Hertha stehen. Aufgrund einer Blessur am linken Knie musste der Keeper zuletzt pausieren, doch schon am Montag konnte er wieder wie gewohnt mit der Mannschaft trainieren. Die Verletzung des ehemaligen Münchners ist also abgehakt, die Vertragsverhandlungen befinden sich allerdings noch mitten in der heißen Phase.

"Alles andere als schön", so die Aussage von Trainer Jos Luhukay über die aktuelle Torhütersituation in der Hauptstadt. Während der Abwesenheit von Kraft mussten zuletzt auch Neuzugang Rune Jarstein und Marius Gersbeck im Testspiel gegen Hannover passen. Gersbeck musste sich einer MRT-Untersuchung in Berlin unterziehen, bei der am Ende herauskam, dass sich der Youngster eine  Außenmeniskusquetschung im rechten Knie zugezogen hat, die sich nicht so einfach mit etwas Sporttape behandeln lässt.

Auf lange Sicht gesehen hat die Hertha allerdings keine Torwartprobleme, auch wenn Thomas Kraft noch keinen neuen Vertrag unterzeichnet hat. Klub und Spieler hatten sich im Herbst darauf geeinigt, im Winter die Verhandlungen aufzunehmen, doch durch die Verpflichtung von Jarstein und die guten Leistungen von Gersbeck haben die Hauptstädter derzeit keine Eile. Die ersten Schritte müssen nun wohl von Kraft selbst kommen, der unter anderem schon bei den Gladbachern als Nachfolger von Marc-André ter Stegen im Gespräch war. "Thomas hat noch großes Potenzial und ich glaube, dass sich das durch den Konkurrenzkampf weiter entfalten wird", so Hertha-Manager Michael Preetz. Aktuell hat der 25-Jährige noch einen Kontrakt bis 2015, allerdings kann man davon ausgehen, dass dieses Arbeitspapier in den nächsten Monaten verlängert wird.


Vorheriger Blog
Klopp und Reus hoch motiviert
Nächster Blog
Hasebe schwer verletzt