La Masia – Die Goldschmiede der Katalanen

19.11.2012 11:17 von Teamsportbedarf.de
Tags: Fußball Kurzpassspiel Hanteln Fußballtraining Mannschaft Stipendium Johan Cruyff FC Barcelona La Masia

Wer kennt nicht die großen Stars vom FC Barcelona. Bei der heutigen Transferpolitik im Fußball sind unfassbare Millionensummen im Gespräch, doch vor allem der FC Barcelona schafft es mit seiner Fußballschule „La Masia“ immer wieder auch eigene Talente zu Weltfußballern zu machen.

Geschichte:

Der Initiator für diese Institution war ohne Frage Johan Cruyff, der in 8 Jahren als Fußballtrainer von Barca stolze 29 Spieler aus der Nachwuchsabteilung in die erste Mannschaft berief. Vor seiner Zeit war dieses Szenario nur sehr selten eingetreten. In Holland wurde bereits in den 60er Jahren großen Wert auf die Förderung junger Spieler gelegt. Die größte Neuerung in La Masia ist, dass alle unterschiedlichen Altersklassen auf das gleiche Spielsystem getrimmt werden.

Der Erfolg spricht jedenfalls für sich. Unter anderem konnten die Katalanen in der Saison 2009/10 die spanische Meisterschaft gewinnen, während ganze 10 Spieler des Kaders aus der eigenen Jugendabteilung stammten.

Die Ausbildung

Wer den Spielstil des FC Barcelona kennt, der weiß auch auf was in La Masia am meisten Wert gelegt wird. Die Spieler werden im Fußballtraining hauptsächlich im präzisen Kurzpassspiel unterrichtet. So wird beispielsweise bis zum 16. Lebensjahr gänzlich auf Krafttraining mit Hanteln und dergleichen verzichtet. Einige der Talente schaffen es auf kurz oder lang in die B-Mannschaft, in der dann die Rohdiamanten mit einem 3-Stufen-Plan vom Rest getrennt werden. Vor allem bekommen alle aber auch den „Barca-Stempel“, da die Jungspieler auch Werte für das alltägliche Leben vermittelt bekommen.

Ein großer Vorteil ist auch, dass der Klub seinen Sprösslingen ein Stipendium bezahlt, sodass auch die Familie der Talente finanziell nicht geschädigt wird. Das große Ziel der Katalanen ist es, dass wenn möglich mindestens 50% des aktuellen Kaders aus der eigenen Talentschmiede stammen sollen. Momentan ist jedenfalls das Grundgerüst des FC Barcelona aus der eigenen Jugend. Lionel Messi, Xavi, Andres Iniesta, Carles Puyol, Victor Valdes, Gerard Pique, Sergio Busquets, Pedro und Cesc Fabrega kommen alle aus La Masia und machen den FC Barcelona zur wohl besten Mannschaft der Welt.

„Es interessiert hier nicht, wie kräftig ein Junge ist, wie lange er rennen kann. Es interessiert nur: was kann er mit dem Ball. Darauf ist die ganze Ausbildung ausgerichtet: technisch einmalige Spieler hervorzubringen …. Barça lehrt, nicht kräftig, sondern intelligent zu sein.“ - Jordi Cruyff


Vorheriger Blog
Der Wettskandal im Handball geht in die nächste Runde
Nächster Blog
Mourinho sucht den Schuldigen