Okazaki wechselt nach Mainz

26.06.2013 14:59 von Teamsportbedarf.de
Tags: Shinji Okazaki Tornetz Confed Cup Fredi Bobic Thomas Tuchel Flipchart

Das Interesse der Mainzer an Shinji Okazaki war den meisten Experten schon länger bekannt, doch nun wurden von Seiten der Klubs endlich Nägel mit Köpfen gemacht. Der 27-Jährige wechselt vorzeitig zur neuen Saison zu den 05ern, wo er einen Vertrag über die nächsten 3 Jahre erhält. Über die genauen Vertragsmodalitäten sowie die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Fragt sich nur, ob der Japaner das Tornetz für die Mainzer öfter zappeln lassen kann als für den VfB. In seinen 63 Bundesligaspielern konnte der Flitzer aber immerhin 10 Treffer markieren. Bislang ist noch nicht geklärt, wann der japanische Nationalspieler zum Kader der Mainzer stoßen wird, denn er nahm bis vor wenigen Tagen mit seiner Truppe noch am Confed-Cup in Brasilien teil.

Von Seiten der Stuttgarter nahm man den Transfer mit Fassung: "Shinji hat nach zweieinhalb Jahren beim VfB eine neue Herausforderung gesucht. Vor dem Hintergrund, dass er nur noch ein Jahr Vertrag bei uns hatte und eine Verlängerung nicht zur Diskussion stand, waren wir gesprächsbereit und haben dem Wechsel zugestimmt. Nicht zuletzt, weil Shinji sich in seiner Zeit beim VfB sehr verdient gemacht hat. Wir wünschen ihm alles Gute bei seinem neuen Verein", so Sportvorstand Fredi Bobic.

Der Mainzer Coach Thomas Tuchel zeigte sich natürlich sehr erfreut darüber, einen weiteren erfahrenen Spieler auf seinem Flipchart stehen zu haben. "Er ist ein Spieler mit Fähigkeiten, die für unsere Art Fußball zu spielen sehr wichtig sind. Er spielt total mannschaftsdienlich, ist in der Offensive flexibel einsetzbar und dabei immer torgefährlich und abschlussstark", so Tuchel.


Vorheriger Blog
Leidenschaft und Eigenmotivation fördern durch Wettbewerbe
Nächster Blog
Transfer-Dämpfer für Bremen