Schürrle braucht mehr Muskeln

07.02.2014 09:41 von Teamsportbedarf.de
Tags: André Schürrle FC Chelsea Kritik José Mourinho Spitzenspiel Manchester City Muskeln Kader Spielpraxis WM Lukas Podolski Verletzung Topform

Keine leichten Zeiten für André Schürrle beim FC Chelsea. Der Kader der Blues ist ohnehin schon sehr breit und nun gibt es auch noch offene Kritik von Trainer José Mourinho. Zuletzt siegten die Londoner im Spitzenspiel mit 1:0 gegen Manchester City, doch Schürrle war bei diesem Spiel nicht mal für den Kader vorgesehen.

Mourinho bemängelt an Schürrle, dass er zu wenig Muskeln hat. 2 Mal war der Nationalspieler zuletzt nicht im Kader der Blues, das dritte Mal saß er über 90 Minuten auf der Bank. Fakt ist, dass er in sämtlichen 24 Spielen erst ein einziges Mal über die volle Distanz ran durfte. Mourinhos Worte sollen klar gewesen sein. Wenn der ehemalige Leverkusener keine Muskeln aufbaut, dann bleibt er weiterhin auf der Bank. So soll das ein oder andere Kilo mehr die nötige Aggressivität bringen, die man in der Premier League braucht.

Schürrle selbst brachte zuletzt zum Ausdruck, dass er sich in dieser Hinsicht noch steigern kann. Immerhin wiegt er auf 1,84 Meter Körpergröße „nur“ rund 74 Kilo. „Ich brauche mehr Kraft, um auch mal einen Gegner über die Außenlinie zu grätschen. Bei zehn bis zwölf Teams sind Spieler dabei, die könnten von ihrer Statur her auch locker Rugby spielen“, so der Flügelstürmer. Vor allem im Hinblick auf die WM benötigt Schürrle dringend mehr Spielpraxis, denn sein großer Konkurrent Lukas Podolski ist nach seiner Verletzung wieder in Topform und kommt beim Tabellenführer Arsenal in der Regel immer zum Einsatz. Da muss wohl jemand in den nächsten Monaten die ein oder andere Zusatzschicht mit dem Medizinball einlegen...


Vorheriger Blog
Hummels erneut verletzt
Nächster Blog
Nürnberg bangt um Chandler und Ginczek