Son weg, Bojan als Neuzugang?

09.05.2013 09:47 von Teamsportbedarf.de
Tags: Saison BVB Mario Götze Heung Min Son Hamburger SV Bojan Krkic AS Rom Premier League Frank Arnesen Thorsten Fink Tornetz

Die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen bei den meisten Vereinen schon auf Hochtouren. Vor allem beim BVB gibt es nach dem Abgang von Mario Götze zu den Bayern deutlichen Handlungsbedarf in der Offensive. Angeblich soll nun bereits ein Nachfolger gefunden und auch beim Zielverein ist schon ein Ersatz im Gespräch.

Im Klartext geht es um die Personalien Heung Min Son vom Hamburger SV und Bojan Krkic vom AS Rom. Die Hamburger wissen noch gar nicht, ob Son über den Sommer hinaus bleiben wird. Immer wieder wurden Angebote aus der Premier League sortiert, doch nun lockt offenbar auch der BVB. Für Sportdirektor Frank Arnesen und Trainer Thorsten Fink Anlass genug, um schonmal beim einstigen „Wunderkind“ Bojan anzufragen.

Zunächst muss aber abgewartet werden, für wen der Koreaner Son in der nächsten Saison das Tornetz zappeln lässt. Aus England haben unter anderem schon Tottenham und Liverpool ihr Interesse bekundet, doch nun gibt es auch aus Deutschland die erste „Liebeserklärung“: Die Dortmunder sind heiß auf den Koreaner, der allein in den Spielen gegen die Schwarz-Gelben 4 Treffer markieren konnte.

Der HSV bietet derzeit rund 2,6 Millionen Euro Gehalt pro Jahr und auch eine Ausstiegsklausel von 10-15 Millionen Euro wäre für die Hanseaten machbar. Die Fans und auch die Verantwortlichen werden sich wohl noch ca. 2 Wochen gedulden müssen, bis die Personalie Son endgültig geklärt wird. Bis dahin werden wohl auch über den 22-jährigen Bojan keine neuen Gerüchte gestreut werden...


Vorheriger Blog
Voronin und Rafael suspendiert
Nächster Blog
Ausdauertraining im Amateurfußball grundsätzlich mit Ball