Stevens ist optimistsich

09.03.2014 15:10 von Teamsportbedarf.de
Tags: Huub Stevens Thomas Schneider Herausforderung Fredi Bobic Klassenerhalt Abstieg

Die Stuttgarter haben ihren neuen Heilsbringer schnell gefunden. Huub Stevens soll die schwächelnden Schwaben nun vor dem Abstieg retten. Der Niederländer fordert von den Verantwortlichen und der Mannschaft hauptsächlich Zusammenhalt. Des Weiteren hat er auch schon lange Gespräche mit seinem Vorgänger Thomas Schneider geführt, um sich auf den neusten Stand zu bringen.

Trotz der Misere in Stuttgart hat Stevens noch nicht seinen Humor verloren. "Es ist eins vor zwölf", sagte der 60-Jährige: "Wir haben unheimlich viel zu tun. Es ist eine Herausforderung, aber der stelle ich mich. Huub Stevens kann das nicht allein, Fredi Bobic kann das nicht allein, der Präsident kann das nicht allein und die Spieler können es auch nicht allein. Wir müssen alle an einem Strang ziehen und zwar von der Putzfrau bis zum Präsidenten".

Genügend Erfahrung hat der neue Übungsleiter sicherlich, denn bereits 2006/07 übernahm der Niederländer den Hamburger SV auf dem letzten Tabellenplatz und führte den Dino letztendlich noch auf Platz 7. "Ich bin glücklich, dass er die Situation und den Kampf um den Klassenerhalt annimmt. Die letzten Wochen waren sehr aufwühlend, wir haben Ruhe bewahrt und uns für Stevens entschieden, weil er auch die Erfahrung hat", so Fredi Bobic erleichtert. Stevens musste mit den Stuttgartern nicht lange verhandeln. Die Verantwortlichen der Schwaben sind sicherlich sehr zufrieden mit der Wahl, denn der Niederländer hat seine Qualitäten in der Bundesliga schon sehr oft unter Beweis gestellt.

 


Vorheriger Blog
Diouf erleidet Schulterverletzung
Nächster Blog
Diouf vor Saisonende