Stuttgart bindet Yalcin

24.03.2014 08:31 von Teamsportbedarf.de
Tags: Timo Werner Profivertrag Robin Yalcin Fredi Bobic Training Verletzung Fritz-Walter-Medaille

Die Stuttgarter finden sich sportlich in einer schweren Situation, doch zumindest in Sachen Kaderplanung geht es derzeit gut voran. Vor kurzem konnte der Vertrag von Youngster Timo Werner verlängert werden und nun hat auch ein weiteres Eigengewächs seinen ersten Profivertrag bei den Schwaben unterschrieben. Der U20-Nationalspieler Robin Yalcin wird zumindest bis 2016 ein Stuttgarter bleiben. Fredi Bobic sieht derweil sehr großes Potenzial beim 20-Jährigen, der nun schon seit 2009 die Pylonen im Sprinttraining des VfB umkurvt.

"Robin hat seit Beginn der Saison die Gelegenheit erhalten, sich bei den Profis im Training zu zeigen", so der VfB-Sportvorstand Bobic: "Auch wenn er durch eine Verletzung große Teile der Wintervorbereitung nicht mitmachen konnte, er ist drangeblieben und hat sich durch seine Leistungen für den Bundesligakader sowie für einen Profivertrag empfohlen. Er hat noch einiges an Potenzial, das wir natürlich aus ihm herausholen wollen."

Yalcins aktueller Vertrag wäre nach dieser Saison ausgelaufen. Sein Debüt bei den Profis feierte er am 9. Februar diesen Jahres bei der 1:4 Niederlage gegen den FC Augsburg, als er 15 Minuten vor Schluss in die Partie kam. Doch schon vorher hat er hin und wieder auf sich aufmerksam gemacht. So bekam der beispielsweise 2011 in der Kategorie U17 die Fritz-Walter-Medaille in Silber. "Es freut mich, dass ich hier nun auch meinen ersten Profivertrag unterzeichnen konnte", so Yalcin, der am liebsten im defensiven Mittelfeld unterwegs ist: "Der Vertrag ist die Bestätigung meiner Entwicklung bis zum jetzigen Zeitpunkt, aber vor allem Ansporn, diese weiter voranzutreiben, weiter zu lernen und mich für weitere Einsatzzeiten in der Bundesliga anzubieten."


Vorheriger Blog
Streich setzt weiter auf Attacke
Nächster Blog
Wolfsburg im Formtief