Was geht bei Gündogan und Real?

28.12.2013 09:19 von Teamsportbedarf.de
Tags: Gerüchteküche Real Madrid Verpflichtung Ilkay Gündogan Irfan Gündogan Xabi Alonso Vertrag Verletzung Nationalspieler Rückenprobleme

Die Gerüchteküche brodelt! Schon seit Wochen verhärten sich die Meldungen, dass Real Madrid an einer Verpflichtung von Dortmunds Ilkay Gündogan interessiert ist. „Wenn wir alles glauben, was in spanischen Medien gestanden hat, wer uns angeblich verlässt, müssten wir uns Sorgen machen, dass wir noch eine Mannschaft zusammen bekommen“, so die Stellungnahme von BVB-Boss Watzke.

Die spanische Zeitung „AS“ brachte am Samstag ein Zitat von Gündogans Vater und Berater: „Das Interesse Reals an meinem Sohn ist sehr groß“, so Irfan Gündogan: „Sie möchten gerne verhandeln. Aber wir können das nicht machen, bevor er seine Rückenverletzung komplett auskuriert hat. Wenn er wieder regelmäßig spielt, können wir sprechen.” So soll der Nationalspieler in Zukunft in Madrid mit den Medizinbällen trainieren und die Nachfolge vom abwanderungswilligen Xabi Alonso antreten.

„Wir wissen weder von Ilkay, noch von seinem Vater, dass er uns verlassen will“, dementierte Watzke. Immerhin hat der Sechser noch einen gültigen Vertrag bis 2015. Fakt ist auch, dass die Dortmunder mit ihrem Juwel verlängern wollen, denn vor seiner Verletzung nahm Gündogan mehr und mehr die Zügel im Dortmunder Spiel in die Hand. Das letzte Spiel absolvierte er am 14. August. Seitdem hat der Nationalspieler mit Rückenproblemen zu kämpfen, doch in der Rückrunde will er wieder voll durchstarten.


Vorheriger Blog
Schalke leiht Kirchhoff aus
Nächster Blog
Ter Stegen heiß begehrt