Wo bleibt Santa Cruz?

30.06.2013 19:35 von Teamsportbedarf.de
Tags: Roque Santa Cruz Hamburger SV Manchester City Fußbälle Torsten Fink Sprinttraining

Der heiß begehrte Stürmer Roque Santa Cruz hat sich derzeit in Paraguay mit seiner Familie zurückgezogen. Der 31-Jährige will gründlich über seine mögliche Zukunft beim Hamburger SV nachdenken. Die Frage ist, ob der Angreifer in der nächsten Saison bei Manchester City, wo er noch unter Vertrag steht, Malaga, wo er zuletzt gespielt hat oder Hamburg spielen wird. Eine schwere Entscheidung, daher hat sich der ehemalige Bayern-Kicker mehr Bedenkzeit gefordert, um zu entscheiden, wo er die Fußbälle treten möchte.

Die Fakten sind jedenfalls alle soweit geklärt. Die Hamburger würden rund 3 Millionen Euro Gehalt pro Jahr auf den Tisch legen und das bei einem Kontrakt bis Sommer 2015. So könnte Trainer Torsten Fink nun der letzte Trumpf sein. „Er will die Sache auch mit seiner Familie besprechen“, so der ehemalige Bayern-Verteidiger, der zusammen mit Santa Cruz an den Sprinttrainings der Münchner teilgenommen hat.

Lange wird sich das Poker jedenfalls nicht mehr hinziehen. „Die Entscheidung muss jetzt Anfang der Woche fallen, bis Mittwoch. Die Vereine sind wieder im Training“, so der Berater des Stürmers. Doch wie ist dann die geforderte Bedenkzeit zu bewerten? „Nichts. Roque war nur ein paar Tage unterwegs. Jetzt ist die ganze Familie zusammen in Paraguay. Sie werden das in der Familie besprechen. Hamburg ist für ihn eine sehr gute Alternative. Die Chancen sind immer noch gleich“, so der Berater gelassen.

 


Vorheriger Blog
Gomez aussortiert
Nächster Blog
Bargfrede wieder unters Messer?