Konditionstraining ist nicht zuletzt für die Psyche wichtig

23.10.2013 17:34 von Teamsportbedarf.de

Auf den ersten Blick scheint es ein Widerspruch zu sein: Warum sollte sich das Konditionstraining auf die Psyche auswirken? Schließlich wird bei keiner anderen Trainingsform die Physis so sehr in den Vordergrund gestellt. Aber jeder Praktiker weiß, dass sich eine gute Kondition auf vielfältige Weise positiv auswirkt. Nicht zuletzt ist es gut für das Selbstbewusstsein eines Spielers, wenn er schon vor dem Spiel weiß, dass er konditionell besser ist als der Gegner. Ein konditionsschwacher Spieler geht hingegen mit einem mulmigen Gefühl ins Spiel, da er seine Defizite ganz genau kennt.

weiter lesen...



Eine Taktik muss nicht unbedingt kompliziert sein

22.09.2013 07:57 von Teamsportbedarf.de

Einblick in moderne Taktikbücher zeigt, dass es mittlerweile im Fußball ein Maß an Komplexität gibt, das noch vor einem Jahrzehnt kaum vorstellbar war. Aber moderne Trainer wie Pep Guardiola, Jürgen Klopp und José Mourinho haben den Fußball auf ein neues Niveau gehoben. Insbesondere bei den Defensivkonzepten ist der Anspruch mittlerweile enorm. Wenn ein Team mit Pressing und Gegenpressing spielen soll, reicht es jedenfalls nicht aus, ein paar grobe Anweisungen und Kommandos zu geben. Aber trotz aller Komplexität des modernen Fußballs ist es auch heute noch möglich, mit einer einfachen Taktik erfolgreich zu sein.

Insbesondere im Amateurbereich ist es aus vielen Gründen schwierig oder sogar unmöglich, eine komplexe Taktik umzusetzen. Oftmals fehlt die nötige Trainingszeit, um zum Beispiel ein funktionierendes Gegenpressing einzustudieren. Es ist aber auch heute noch möglich, mit einer einfachen Taktik, die auf wenigen Prinzipien beruht, sehr erfolgreich zu sein. Dahingegen können Sie sich als Trainer sehr leicht verzetteln, wenn Sie versuchen, mit einem kleinen Dorfverein genauso zu spielen wie der große FC Bayern München. Es ist immer wichtig, dass Sie die Möglichkeiten Ihrer Spieler bzw. Ihres Vereins im Auge behalten und entsprechend agieren.

Mit Leistungsbereitschaft taktische Mängel kompensieren

Je niedriger die Spielklasse ist, desto leichter ist es möglich, mit einer hohen Leistungsbereitschaft und einer guten Kondition taktische Mängel vergessen zu lassen. Das liegt vor allem daran, dass die Gegner in diesen Klassen keine komplexen Taktiken anwenden. Deswegen fallen die taktischen Defizite nicht unbedingt auf. Wenn Sie sich beispielsweise in den Kreisklassen und Bezirksligen der Republik umschauen, werden Sie viele Teams finden, die noch ganz klassisch mit Libero und Manndeckern und nicht mit einer Viererkette und moderner Raumdeckung spielen. Es kommt also auch immer darauf an, wie der Gegner taktisch agiert.

Einfache taktische Mittel bringen große Vorteile

Wenn Sie beispielsweise Ihrem Team beibringen, wie der überlappende Außenverteidiger funktioniert, haben Sie damit ein sehr wirkungsvolles taktisches Mittel. Mit einem Flipchart Block auf dem Platz und ein paar praktischen Übungen können Sie solche taktischen Varianten relativ schnell trainieren. Ein besonderes taktisches Mittel stellen die Standardsituationen dar, die Sie ebenfalls relativ leicht trainieren können. Es muss nicht immer eine Barcelona-Taktik sein. Manchmal reicht auch schon das Einmaleins des Fußballspiels aus, um in einer Amateurklasse erfolgreich zu sein. Je höher die Klasse allerdings ist, desto ausgefeilter muss die Taktik sein, denn Sie haben es mit Gegnern zu tun, die taktisch ebenfalls auf einem guten Niveau sind.

Eine klare Strategie ist immer ein Vorteil

Wenn Sie ausschließlich Kondition trainieren und taktische und strategische Aspekte vernachlässigen, dürfen Sie sich nicht wundern, wenn Ihre Mannschaft nicht erfolgreich ist. Im Fußballbedarf gibt es beispielsweise sehr gute Trainingspläne, mit denen Sie bestimmte taktische Aspekte über einen langen Zeitraum trainieren können. Vom Konterspiel bis hin zum Pressing gibt es viele taktische Varianten, die eine kontinuierliche Schulung erfordern. Entscheidend ist am Ende immer, dass Ihre Spieler mit einer klaren Strategie auf den Platz gehen. Jeder einzelne Spieler muss ganz genau wissen, welche Aufgabe er hat. Das ist eine ganz wesentliche Voraussetzung, um langfristig erfolgreich zu sein

weiter lesen...



Eine gute Vorbereitung ist auch beim Training wichtig

16.09.2013 09:20 von Teamsportbedarf.de

Wenn von der Vorbereitung die Rede ist, ist damit meist die Vorbereitung auf ein Spiel oder eine Saison gemeint. Für Sie als Trainer ist es aber genauso wichtig, jede einzelne Trainingseinheit vorzubereiten. Dabei müssen Sie verschiedene Aspekte berücksichtigen, denn jede Trainingseinheit ist ein wichtiger Baustein im Gesamtkonzept. Nur wenn Sie langfristig strategisch arbeiten, können Sie eine Mannschaft optimal weiter entwickeln. Wenn Sie hingegen jedes Training aus dem Bauch heraus gestalten, kann dies kaum zu optimalen Ergebnissen führen. Ein Trainer muss immer auch ein Stratege sein.

Einen langfristigen Plan mit klaren Zielen entwickeln

Zu Beginn der Saison, also schon vor der Sommervorbereitung, sollten Sie sich hinsetzen und ganz genau überlegen, welche Ziele Sie in der kommenden Saison anstreben. Dabei geht es nicht so sehr um einen bestimmten Tabellenplatz, sondern vielmehr sollten Sie darüber nachdenken, wie Sie die einzelnen Spieler und die Mannschaft als Ganzes weiter entwickeln können. Ob Sie sich dazu Inspiration aus einer Fussball Zeitschrift holen oder aber alleine auf Grundlage der letzten Saison entscheiden, ist zweitrangig. Wichtig ist nur, dass Sie am Ende ganz klare Ziele formulieren, auf deren Basis Sie dann eine Strategie für das Training entwickeln können.

Mit jedem Spieler individuell planen

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie für jeden Spieler einen Plan entwickeln. Beispielsweise können Sie das Ziel vorgegeben, dass Ihr Mittelstürmer im Laufe der Saison zu einem besseren Kopfballspieler wird. Zur Umsetzung ist es dann erforderlich, dass der Spieler regelmäßig am Kopfballpendel arbeitet. Andere Spieler haben vielleicht Defizite bei der Kondition oder bei der Technik. Als moderner Trainer sollten Sie individuell arbeiten und nicht für alle Spieler ein gleichförmiges Training vorgegeben. Aber selbstverständlich muss auch die Mannschaft ein klares Ziel haben, das jenseits der reinen Erfolgsbilanz liegt.

Ein Ziel für die Mannschaft vorgegeben

Ein schönes Ziel für eine Mannschaft ist es beispielsweise, die Zahl der Gegentore zu reduzieren. Das alleine reicht aber nicht, denn zur Zieldefinition gehört es auch, dass Sie ganz klar vorgegeben, wie dieses Ziel erreicht wird. Beispielsweise können Sie eine Umstellung auf die Viererkette ankündigen zu Beginn der Saison und dementsprechend dann die gesamte Saisonvorbereitung und die einzelnen Trainingseinheiten strukturieren. Auch für Sie als Trainer ist es wichtig, dass Sie ganz genau wissen, wo Sie mit Ihrer Mannschaft hin wollen. Dann haben Sie es sehr viel leichter, jede Trainingseinheit zu planen. Wenn Sie hingegen kein großes Ziel im Hinterkopf haben, können Sie sich sehr leicht verzetteln.

Jeder Trainingseinheit detailliert planen

Die Vorbereitung auf eine Trainingseinheit besteht nicht nur darin, die Fußball Sporttasche zu packen. Wenn Sie eine umfassende Strategie für die gesamte Saison haben, ist es nicht besonders schwierig, in kurzer Zeit eine Trainingseinheit zu planen. Zudem ist es nicht unbedingt sinnvoll, jede Trainingseinheit schon zu Beginn der Saison festzulegen, denn Sie müssen sich Spielraum lassen für unvorhergesehene Entwicklungen. Zudem hängt vieles davon ab, wie die Mannschaft mit den neuen Aufgaben umgeht. Deswegen sollten Sie sich eine gewisse Flexibilität bewahren, damit Sie zu jedem Zeitpunkt ein optimales Training vorgegeben können. Nicht zuletzt ist es wichtig, dass Sie die Intensität des Trainings an die aktuelle Situation Ihrer Spieler anpassen.

weiter lesen...



Ausdauertraining im Amateurfußball grundsätzlich mit Ball

10.05.2013 06:00 von Teamsportbedarf.de

Dieses Thema ist in Fachkreisen durchaus umstritten. Es gibt Trainer, die niemals freiwillig auf Konditionstraining ohne Ball verzichten würden. Jürgen Klopp ist ein moderner Trainer, der freimütig zugibt, die dass er seine Spieler gelegentlich auch ohne Ball laufen lässt, um das maximale Potenzial in Konditionsbereich zu nutzen. Aber kann ein Bundesligatrainer, der seine Mannschaft täglich zur Verfügung hat, der Maßstab für den Amateurbereich sein? Jedenfalls ist es ein großer Unterschied, ob ein Trainer zwei bis drei Mal seine Mannschaft für 90 Minuten zur Verfügung hat oder ob ein Trainer jeden Tag zwei Trainingseinheiten ansetzen kann.

weiter lesen...



Prinz Poldi adelt die Premier League

26.01.2013 21:59 von Teamsportbedarf.de

Von der Bundesliga in die Premier League – ein Weg, den nur relativ wenige Profis aus Deutschland einschlagen. Doch einer hat es gewagt und damit offensichtlich die richtige Entscheidung gefällt. Lukas Podolski kickt seit dem letzten Sommer auf der Insel für den FC Arsenal. „Man hat harte Spiele, und wenn du dann auf die Liga in Deutschland guckst, gibt es nur einen an der Spitze – Bayern”, so Poldi etwas kritisch über die Bundesliga.

weiter lesen...



Die Rache der Red Devils

14.12.2012 09:44 von Teamsportbedarf.de

Am Sonntag kam es in der englischen Premier League zum großen Derby zwischen Manchester City und Manchester United. Das Spiel selbst war nach dem Abpfiff definitiv jeden Euro wert. Letztendlich setzten sich die Red Devils nach nervenaufreibenden 90 Minuten etwas glücklich mit 3:2 durch.

Der Matchwinner stand bereits nach 45 Minuten fest. Wayne Rooney zeigte, dass er langsam wieder seine alte Kondition und Ausdauer erreicht hat. Vor den aufmerksamen Augen von Hollywood-Stars wie Tom Cruise schoss er die Citizens fast im Alleingang ab.

weiter lesen...



Die Transfer-Flops der Bundesliga

30.11.2012 12:05 von Teamsportbedarf.de

Die ersten 17. Spiele der 50. Bundesliga-Saison neigen sich dem Ende zu. Wir haben dies zum Anlass genommen, um einige Transfers der Klubs noch einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Präzise geht es um die Herren, die die Erwartungen an ihre Person ganz und gar nicht erfüllen konnten. Im Folgenden sind die größten Transfer-Flops noch einmal kurz zusammengefasst:

weiter lesen...



Europa League aktuell – 4 für Deutschland

12.11.2012 11:32 von Teamsportbedarf.de

Auch in der Europa League ist der 4. Spieltag über die Bühne gegangen. Mit dem VFB Stuttgart, Borussia Mönchengladbach, Hannover 96 und Bayer Leverkusen sind noch 4 deutsche Teams im Rennen, die alle noch sehr aussichtsreiche Chancen auf die nächste Runde haben. Im Folgenden haben wir für euch die Gruppen der Deutschen und die aktuelle Situation genauer unter die Lupe genommen.

weiter lesen...



Champions League aktuell – Die Saison der Deutschen?

09.11.2012 12:43 von Teamsportbedarf.de

In der Champions League ging diese Woche der 4. Spieltag der Gruppenphase über die Bühne und erneut konnten die deutschen Teams überwiegend durch gute Leistungen brillieren. Nachdem diese europäische Saison für den ein oder anderen Favoriten schon Überraschungen bereit hielt, zeigen sich die Vertreter der Bundesliga ungewohnt stark. Zur besseren Übersicht haben wir für euch die aktuelle Lage von Dortmund, Schalke und Bayern noch einmal kurz und knapp zusammengefasst.

weiter lesen...



Sebastian Vollmer – Sportlertraum in den USA

07.11.2012 08:17 von Teamsportbedarf.de

American Football erfreut sich in Deutschland vor allem durch den Super Bowl einer immer größer werdenden Fanbase. Wer sich ein wenig in diesem Sport auskennt, dem wird auch der Name Sebastian Vollmer etwas sagen, denn er ist der wohl bekannteste deutsche Football-Spieler aller Zeiten.

weiter lesen...