Robert Enke – Ein „anderer“ Torwart

17.10.2012 12:43 von Teamsportbedarf.de

Robert Enke war immer ein etwas anderer Torwart. Er war kein Titan, keiner der die Show gebraucht hat und trotzdem war er letztendlich gut genug, um auch für Deutschland spielen zu können. Vor allem diese nüchterne und bescheidene Haltung machte ihn in der ganzen Bundesliga beliebt.

Seine Profikarriere begann bei Borussia Mönchengladbach, jedoch stieg er direkt in der ersten Saison mit den Fohlen ab. Daraufhin wechselte er innerhalb Europas mehrmals den Verein. Unter anderem unterzog er sich dem Torwarttraining von Benfica Lissabon, dem FC Barcelona und Fenerbahce Istanbul. Vor allem in Barcelona hatte er eine sehr schwere Zeit, da er dort nie richtig zum Zug kam. Seine Karriere schien nach dem Wechsel im Jahr 2004 zu Hannover 96 endlich wieder auf der Spur zu sein.

weiter lesen...