Sind Trainer mit einem Matchplan die besseren Trainer?

09.04.2014 12:25 von Teamsportbedarf.de

Wer derzeit im Signal-Iduna-Park bei Jürgen Klopps Dortmunder Borussia zu Gast ist, der muss sich auf eine ungemütliche Anfangsphase einstellen. Gerade in der ersten Viertelstunde ihrer Heimspiele setzen die Borussen ihren Gegner schon tief in dessen Hälfte unter Druck, um diesen gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Es sollen frühe Ballverluste und eine damit einhergehende Verunsicherung beim Gästeteam erreicht werden, die das Spiel schon früh in die richtige Richtung lenkt, im Optimalfall mit einem zeitigen Führungstor. Doch auch, wenn dieses nicht gelingt, reduziert die Mannschaft von Jürgen Klopp nach der Anfangsphase regelmäßig das Tempo. Das kraftraubende Spiel der Anfangsviertelstunde wäre ohnehin nicht über die komplette Spielzeit durchzuhalten. Viele Gegner der Dortmunder kommen dann zwar besser ins Spiel, können den Schalter aber nur schwer auf eigenen Spielaufbau und gefährlichen Offensivfußball umlegen. Sobald sich der Gast von der Dortmunder Druckphase erholt und die Verunsicherung abgelegt hat, zieht die Borussia das Tempo wieder an. Viele Gegner sind an dieser Strategie Jürgen Klopps in der jüngeren Vergangenheit gescheitert, selbst internationale Spitzenmannschaften wie Real Madrid.

weiter lesen...



Eine Stunde vor dem Spiel: So gestalten Sie die heiße Phase vor einer Partie

27.03.2013 06:00 von Teamsportbedarf.de

Wenn noch eine Stunde Zeit bleibt, bis das Spiel endlich angepfiffen wird, können Sie nicht mehr viel richtig machen, aber sehr viel falsch. Die Hauptarbeit liegt bereits hinter ihnen, denn in der Trainingswoche und der gesamten Saison haben Sie die Grundlagen für das folgende Spiel gelegt. Nun kommt bald der Zeitpunkt, an dem Sie sich auf Ihre Spieler verlassen müssen, weil Sie ab dem Anpfiff nur noch geringe Möglichkeiten haben, das Spielgeschehen zu beeinflussen. Während der Platzwart die Eckfahnen aufstellt und den Platz markiert, müssen Sie für die passende Atmosphäre in der Kabine sorgen.

weiter lesen...