Aogo vor Rauswurf

21.08.2013 10:00 von Teamsportbedarf.de
Tags: Dennis Aogo Thorsten Fink TSG Hoffenheim Rene Adler Gewichtsweste

Er ist das Gesprächsthema der letzten Tage. HSV-Verteidiger Dennis Aogo könnte nun sogar aus dem Kader fliegen, doch was war genau passiert? Am Samstag kassierten die Hanseaten gegen die TSG 1899 Hoffenheim eine herbe 1:5-Niederlage. Trainer Thorsten Fink gab seinen Spielern erstaunlicherweise 2 Tage frei, die allerdings sehr unterschiedlich „genutzt“ wurde.

So trainierte Keeper René Adler beispielsweise freiwillig in Gewichtsweste im Kraftraum, doch Nationalspieler Dennis Aogo nutzte die Zeit für einen Kurztrip nach Mallorca. Klar, dass das den Verantwortlichen des HSV alles andere als positiv aufgefallen ist. Nun droht dem Außenverteidiger gar der Rauswurf aus dem Kader für das kommende Spiel gegen die Aufsteiger aus Berlin.

Heute stand auch der Ausreißer wieder mit seinen Kollegen auf dem Trainingsplatz, doch sein Trainer Thorsten Fink war alles andere als begeistert. „Ich gebe meiner Mannschaft nicht zwei Tage frei, damit einer nach Mallorca fliegt, sondern damit jeder überlegt, wie er besser werden kann. Aogo schadet sich selbst damit. Es ist klar, dass er damit Kredit in der Mannschaft verspielt hat. Es wird schwer für ihn, in den Kader zu kommen“, so Fink.

Fragt sich nun, wie sich die Situation weiter entwickeln wird. Aogo selbst sieht die Situation eher locker: „Ich sehe kein Problem, bin ja nicht zum Feiern auf der Insel“, so der Nationalspieler. Die Hamburger können solche Unruhen jedenfalls nicht gebrauchen, denn nach diesem Debakel gegen den Fast-Absteiger aus dem Kraichgau gilt es nun nicht nur, endlich einen Dreier einzufahren, vor allem die eigenen Fans müssen schleunigst zurückgewonnen werden.

 


Vorheriger Blog
Cherundolo erneut operiert
Nächster Blog
Beim Torwarttraining ist Beharrlichkeit der entscheidende Faktor