Augsburg auf Wolke 7

16.09.2013 08:58 von Teamsportbedarf.de
Tags: Bundesliga Fuggerstädter Tobias Werner Christian Streich Markus Weinzierl Flipchart

Den Fehlstart haben die Augsburger definitiv abgewendet und in eine waschechte Serie umgewandelt. Nach dem ersten Sieg-Hattrick in der noch jungen Bundesliga-Geschichte der Fuggerstädter stehen sie auf einem überragenden 6. Platz in der Tabelle. Normalerweise heißt es in der ersten Saisonhälfte beim FCA immer Platz 15-18, doch natürlich nimmt man die aktuelle Saison gerne in Kauf.

"Harte Arbeit zahlt sich aus", so der Matchwinner Tobias Werner, der nach seiner Einwechslung gegen Freiburg für den Siegtreffer sorgte. "Der Sieg für Augsburg ist verdient, aber es ist nie schön, wenn man so kurz vor Schluss das Tor bekommt", so Freiburgs Coach Christian Streich, der mit seinem Team wohl in die erste handfeste Krise rutscht. Die Euro-League-Teilnehmer aus dem Breisgau stehen nun auf einem Abstiegsplatz, wo die meisten Experten eigentlich die Augsburger erwartet hätten. Doch die Außenseiter wollen unbedingt einmal nicht die komplette Vorrunde verschlafen, um dann in der Rückrunder wieder ein mittleres Fußballwunder für den Klassenerhalt zu benötigen.

"Wir sind alle überglücklich, das wir schon so viele Punkte haben wie in der kompletten letzten Hinrunde", so Werner. "Das war ein unglaublich wichtiger Sieg. Aber das sind nicht mehr als schöne Randnotizen. Außer neun Punkte haben wir noch nichts erreicht", so Trainer Markus Weinzierl, der natürlich aus Berufswegen schon auf dem Boden bleiben muss. Auf seinem Flipchart werden die gesetzten Ziele nach den ersten 5 Spielen wohl aber trotzdem abgehakt sein. Bleibt nun abzuwarten, ob die Augsburger diese Serie in den nächsten Wochen untermauern können. Die Mannschaft scheint jedenfalls die nötige Euphorie zu haben.


Vorheriger Blog
FCK in der Krise
Nächster Blog
Reus trotz 6:2 nicht zufrieden