Cherundolo erneut operiert

19.08.2013 19:53 von Teamsportbedarf.de
Tags: Steven Cherundolo Hannover 96 Transfermarkt Hiroki Sakai VFL Wolfsburg Leibchen Flipchart Mirko Slomka

Erneut gibt es schlechte Nachrichten für Steven Cherundolo. Der Kapitän von Hannover 96 muss sein Comeback weiter nach hinten verschieben, denn innerhalb von 8 Wochen muss er nun schon zum  zweiten Mal am Knie operiert werden. Wie lange der Routinier nun ausfallen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Heißt für die Verantwortlichen der Niedersachsen, dass man wohl doch noch auf dem Transfermarkt aktiv werden muss, der allerdings schon am 31. August seine Tore schließt. Zwar ist der Japaner Hiroki Sakai der nominelle Rechtsverteidiger, allerdings konnte er in den ersten beiden Spielen nicht wirklich überzeugen.

Beim Sieg im Niedersachsen-Derby gegen den VfL Wolfsburg war die Leistung in seinem 15. Bundesliga-Spiel noch ordentlich, doch vor allem beim 0:3 gegen Gladbach war der 23-Jährige komplett überfordert. Cherundolo hingegen kam in dieser Spielzeit noch nicht zum Einsatz. Sein letztes Spiel im Leibchen der 96er absolvierte der 34-Jährige am 34. Spieltag der abgelaufenen Saison. Das damalige 3:0 über Düsseldorf war das 368. Spiel des Amerikaners für Hannover, womit er der alleinige Rekordspieler der Niedersachsen ist. Bleibt nun abzuwarten, wann der Verteidiger wieder auf dem Kader Flipchart von Trainer Mirko Slomka stehen wird.

Fakt ist, dass die 96er nach der erfolglosen letzten Saison wieder auf die europäische Bühne wollen. Vor dem ersten Spieltag wurden die Plätze 3 bis 6 angepeilt, doch dafür muss die Leistungskurve noch steiler nach oben zeigen.

 


Vorheriger Blog
Eintracht macht Kadlec-Deal fix
Nächster Blog
Aogo vor Rauswurf