Elyounoussi im Anflug, bei Hosiner herrscht Unklarheit

18.06.2013 14:33 von Teamsportbedarf.de
Tags: Tarik Elyounoussi Leibchen Philipp Hosnier Austria Wien Alexander Rosen Kopfballpendel

Die TSG 1899 hat sich nach der gewonnenen Relegation gegen Kaiserslautern in die Planungen für die kommende Saison gestürzt. Mit Tarik Elyounoussi wurde nun der nächste Neuzugang präsentiert, der in der kommenden Spielzeit das Leibchen der Kraichgauer tragen wird. Der norwegische Nationalspieler erhält bei der TSG einen langfristigen Vertrag bis 2017. Mit Philipp Hosiner von Austria Wien konnte bislang aber noch keine Einigung erzielt werden.

"Tarik ist technisch gut, laufstark und in der Offensive variabel einsetzbar. Er passt sehr gut zu unserer Idee vom Fußball und wir sind froh, dass wir ihn für Hoffenheim begeistern konnten", so der Leiter Profifußball bei der TSG, Alexander Rosen. In Norwegen konnte der Angreifer für Trondheim in 22 Pflichtspielen 12 Treffer markieren. Doch vor allem in der Nationalmannschaft Norwegens machte er auf sich aufmerksam. Nach seinen 21 Länderspielen lief er zuletzt sogar als Kapitän auf.

Ob Philipp Hosiner in der nächsten Saison am Kopfballpendel der Kraichgauer trainieren wird bleibt weiterhin abzuwarten. Grundsätzlich soll bereits eine Einigung zwischen dem Verein und dem Stürmer bestehen, allerdings scheitert der geplante Vierjahresvertrag bislang wohl an den Konditionen. Austria Wien will angeblich weit über 5 Millionen Euro Ablöse, die Hoffenheimer hingegen wollen nur rund 3 Millionen auf den Tisch legen...


Vorheriger Blog
Regelmäßiges Passtraining für eine Verbesserung der spielerischen Qualität
Nächster Blog
Hamburg will Santa Cruz