Gomez vor Abgang

04.06.2013 23:31 von Teamsportbedarf.de
Tags: Mario Gomez Leibchen SSC Neapel AC Florenz Flipchart Pep Guardiola Mario Götze

Die Zeit von Mario Gomez im Leibchen der Bayern scheint sich dem Ende zu neigen. Zwar hat der Stoßstürmer in München noch einen Vertrag bis 2016, doch war er schon in der abgelaufenen Saison meist nur Ersatz für Mandzukic. Nun könnten die Bayern mit Lewandowski noch einen weiteren Topmann verpflichten.

Ein Ziel steht für Gomez noch nicht fest, allerdings ist bereits bekannt, dass er beim SSC Neapel und beim AC Florenz auf dem Flipchart stehen soll. „Wir werden uns jetzt noch einmal mit der Gesamtsituation auseinandersetzen. Aber mit Neapel habe ich nicht verhandelt“, so Gomez´ Berater. Eigentlich eine klare Aussage, doch soll es einen Mittelsmann geben, der zwischen dem italienischen Vizemeister und dem deutschen Nationalspieler Kontakt hergestellt haben soll.

So soll Napoli Gomez einen Vertrag über 3 Jahre bieten, was gleichzeitig aber auch der Plan des AC Florenz sein soll. Fakt ist aber auch, dass sich Florenz den Deutschen wohl kaum leisten kann, denn der finanziell angeschlagene Klub müsste rund 25 Millionen Euro Ablöse auf den Tisch legen und dann noch einmal rund 20 Millionen für das Gehalt des Stürmers. „Bei einem Stürmer mit Marios Torquote gibt es immer Begehrlichkeiten“, so Gomez´ Berater ganz gelassen.

Ein weiterer Grund für einen Wechsel könnte auch Neu-Trainer Pep Guardiola sein, denn der Spanier setzt in seinem System eher auf technisch starke Stürmer oder gar auf eine Formation ohne Sturmspitze. Mit Mario Götze wurde bereits ein solcher Kicker verpflichtet und dazu würde der bullige Gomez wohl eher nicht passen...


Vorheriger Blog
Mainz schnappt sich Geis
Nächster Blog
Dutt plant mit Ekici