Mavericks und Nowitzki im Aufwind

05.03.2013 11:29 von Teamsportbedarf.de
Tags: Übungen im Training Rebound Rebounder Dirk Nowitzki Mike James Rick Carlisle

Die Dallas Mavericks haben ihre Negativserie endlich beenden können. Nach 3 Niederlagen in Folge konnte das Team rund um Superstar Dirk Nowitzki bei den Brooklyn Nets mit 98:90 gewinnen. Bei den Mavs war der Deutsche zusammen mit seinem Kumpel Vince Carter mit je 20 Punkten der beste Werfer der Partie.

Die Übungen im Training scheinen sich gelohnt zu haben, doch den Ausschlag für den Erfolg gab überwiegend das dritte Viertel, in dem der Meister von 2011 mit 29:14 eine Vorentscheidung markieren konnte, und das, nachdem die Mavs zur Pause noch mit einem Punkt zurück lagen. Im letzten Viertel konnte Dallas den Vorsprung zwischenzeitlich auf 20 Punkte anheben, doch die Nets kamen in der Schlussphase noch einmal ran.

Zittern war angesagt, denn die Mevs haben bereits bei der letzten Pleite in Memphis einen großen 25-Punkte-Vorsprung verspielt. Kurz vor Schluss war es soweit, dass die New Yorker nach 2 Freiwürfen noch einmal auf 4 Zähler herankamen, doch danach vergab unter anderem C.J. Watson gleich 2 Mal, sodass ein Rebound von Mike James den Sieg für die Mavs in trockene Tücher brachte.

"Wir waren heute solide genug, um ein starkes Team aus dem Osten zu schlagen. Das ist ein gutes Zeichen", so die Analyse von Mavs-Coach Rick Carlisle. Insgesamt liegen die Mavericks aber noch auf dem 11. Platz. Auf dem 8. Platz, der für die Play-Offs genügen würde liegen weiterhin die Houston Rockets, die ihr Spiel ebenfalls gewinnen konnten. Es wird also noch ein langer Weg für Nowitzki und Co wenn es doch noch etwas mit der Endrunde werden soll. 


Vorheriger Blog
Paris will Rooney
Nächster Blog
Hertha rechnet mit Chaoten-Fans ab