Nedelev in Mainz angekommen

03.01.2014 08:28 von Teamsportbedarf.de
Tags: Saisonvorbereitung Todor Nedelev Training Fans Diyan Tsakov Botev Plovdiv Adam Szalai Nikolce Noveski Bezugsperson Thomas Tuchel Integration Fußballlehrer Trainingseinheit

Die Mainzer sind mittlerweile in die Saisonvorbereitung gestartet und mit dabei ist auch ein neues Gesicht. Todor Nedelev beginnt in Mainz sein neues Leben und war gleich beim ersten Training im neuen Jahr mit von der Partie. Unter den neugierigen Augen einiger Fans waren auch sein Bruder Biser sowie sein langjähriger Kumpel Diyan Tsakov mit dabei.

Die Mainzer ließen sich den Bulgaren knapp 2 Millionen Euro kosten, die an seinen ehemaligen Verein Botev Plovdiv überwiesen wurden. Bei den 05ern erhält der 20-Jährige die Rückennummer 28, die zuletzt Stürmer-Star Adam Szalai gehörte, sowie einen bis 2018 gültigen Vertrag. Bei seinen ersten Schritten wird sein Bruder immer dabei sein. „Damit Todor nicht so alleine ist in Mainz“, so der 25-Jährige.

Mit Nikolce Noveski hat der Neuzugang auch einen hauseigenen Übersetzer im Leibchen der Mainzer. Damit wird der Mazedonier wohl zu einer von Neledevs ersten Bezugspersonen. Vor allem wird aber die neue Umgebung für den 20-Jährigen sehr gewöhnungsbedürftig werden. Was die Integration in den Kader betrifft macht sich der Mainzer Trainer Thomas Tuchel keine großen Sorgen. „Bis jetzt haben wir für einen guten Spieler immer einen Platz in der Mannschaft gefunden“, so der Fußballlehrer. Dass Nedelev mit dem Fußball umgehen kann hat er in der ersten Trainingseinheit schon bewiesen. Bleibt nun abzuwarten, wann wir den Youngster das erste Mal in einem Ligaspiel in Aktion sehen werden.


Vorheriger Blog
Traoré verpasst Trainingsauftakt
Nächster Blog
Hoffenheim startet in die Rückrunde