Wiese verweigert Wechsel

07.09.2013 10:55 von Teamsportbedarf.de
Tags: Tim Wiese Pep Guardiola Keeper Nationalspieler TSG Hoffenheim Verein Flipchart Sprinttraining Matthieu Delpierre Matthias Jaissle Tobias Weis Edson Braafheid

Tim Wiese ist wohl das größte Gesprächsthema der letzten Wochen und Monate gleich hinter Pep Guardiola. Nun wurde bekannt gegeben, dass der Keeper seinen Vertrag in Hoffenheim nicht auflösen möchte, auch wenn dort niemand mehr mit ihm plant. "Ich habe kein Interesse, meinen Vertrag aufzulösen. Ich habe nicht für vier Jahre unterschrieben, um meinen Vertrag nach einem Jahr wieder aufzulösen", so der 31-Jährige.

Seit Monaten trainiert der ehemalige Nationalspieler in der sogenannten „Trainingsgruppe 2“, die aus Spielern besteht, mit denen die TSG 1899 Hoffenheim in der aktuellen Saison nicht plant. Einige haben sich schon einen anderen Verein gesucht, doch Wiese will sich nicht so einfach vom Flipchart streichen lassen. "Bei mir hat sich diesbezüglich auch noch keiner gemeldet. Zu Trainer Gisdol und Manager Rosen habe ich seit zwei Monaten keinen Kontakt", so Wiese.

Folglich wird Wiese auch in den kommenden Wochen weiter am Sprinttraining der Aussortierten teilnehmen, doch warum tut sich ein einst so ambitionierter Sportler so etwas überhaupt an? Die Antwort ist denkbar einfach. Im Kraichgau hat der 31-Jährige noch einen Vertrag bis 2016, laut dem er pro Saison stolze 3,5 Millionen Euro kassiert. Dieses Gehalt würde er wohl bei keinem anderen Verein bekommen, sodass er sich nun mit seinem Platz auf der Tribüne anzufreunden scheint.

Andere tun es ihm gleich. Sowohl Matthieu Delpierre als auch Matthias Jaissle werden wohl beim Verein bleiben, bei anderen Spielern wie Tobias Weis oder auch Edson Braafheid steht ein Verbleib noch in den Sternen.


Vorheriger Blog
Die richtige Ausrüstung ist im Fußball besonders wichtig
Nächster Blog
Raffael kündigt Explosion an