Sollte ich mich vor einem Tape rasieren?

Es ist auf jeden Fall ratsam sich vor einem Tape zu rasieren. Natürlich kann man auch diese Frage nicht unbedingt verallgemeinern. Doch wer schon einmal im Leben nur den Ansatz einer Haarwurzelentzündung oder ein Tape mit Haaren entfernt hat, der weiß eigentlich bestens, dass man sich vor einem Tape rasieren sollte.

Eine glatte Haut erleichtert dem Arzt oder Physiotherapeuten das Anbringen des Tapes ungemein. Es ist viel einfacher, die Tapestreifen so auf der "nackten" Haut zu platzieren. Und beim späteren Entfernen des Tapes ist es definitiv nicht so schmerzhaft.


Natürlich kommt es immer auf jede Person individuell an. Haare beispielsweisean den Beinen sind oftmals sehr unterschiedlich. Natürlich ist es auch immer eine Frage der Ästhetik, wenn ein Bein zum Beispiel rasiert wäre und das andere nicht. Manch einer verträgt keine Haarentfernung, bei anderen sind die Haare so geringfügig vorhanden, dass eine diese gar nicht erst notwendig ist.


Dann kommt es natürlich auch auf die Qualität des Tapebandes an. Minderwertiges Medi-Tape ist in jedem Fall schwerer zu entfernen, als ein etwas teureres und somit qualitativ hochwertigeres Sporttape. Die Anwendung eines Tapes ist auch nicht immer einfach. Man sollte nach genauer Anleitung vorgehen oder es wirklich nur von ausgebildeten Fachkräften vornehmen lassen.

Wichtig: Taping kann nicht jeder!

Und:  Das Tapen will gelernt sein!

 

Man sollte aber auch darauf achten, dass die Nutzung eines Tapes nicht das Heilmittel schlechthin ist. Ein Tape sollte zum Übergang nach oder auch noch während der Verletzung genutzt werden. Doch es sollte nicht über einen längeren Zeitraum genutzt werden. Man sollte auch ohne Tape wieder fit werden. Die Gesundheit (health) geht immer vor.


Eine Rasur der Stelle, wo das Tape platziert werden soll, ist in jedem Fall ratsam. Es verhindert Hautrötungen, die aber immer vorkommen können. Es ist auf jeden Fall nicht so schmerzhaft, als wenn die Haare noch vorhanden sind. Und das Risiko einer Haarwurzelentzündung wird minimiert!


Nicht verwechseln sollte man das Sporttape mit dem Kinesiotape (Kinesio), das eine ganz andere Wirkung hat und auch an zumeist anderen Stellen des Körpers verwendet wird. Kinesiologie Tape beschäftigt sich eher mit muskulären Problemen oder Verletzungen. Eine Entfernung des Haaransatzes  vor einem Kinesiotape ist auch nicht unbedingt erforderlich.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Was ist Fußballtraining?

Was ist ein Cooper-Test?

Welche Aufgaben hat ein Zeugwart?

Wann sind die Wechselfristen im Amateurfußball?

Wie viele Spieler müssen von jeder Mannschaft anwesend sein?

Nach oben
;