Bandagen, Sporttapes und 1. Hilfe-Sets kaufen | Teamsportbedarf.de

Bandagen

Bandagen  - vielseitiger Schutz

Mehr Bewegung, weniger Schmerzen und mehr Stabilität - das sind die wichtigsten Gründe für den Einsatz von Bandagen. Allerdings können diese Hilfsmittel nur dann helfen und einen wichtigen Beitrag zur Bewahrung und zur Wiederherstellung der körperlichen Gesundheit leisten, wenn die Bandagen auch richtig und bequem sitzen. Bandagen werden aus elastischem Gewebe hergestellt und schützen verletzte Körperteile. Außerdem verbessert das Tragen einer Bandage die eigene Wahrnehmung des Körpers und hilft so, die körpereigenen Schutzmechanismen zu mobilisieren. Ganz gleich, ob Sie Schmerzen in der Hand, im Arm, im Rücken, im Sprunggelenk oder im Knie haben - eine Bandage entlastet und schützt Sie.

Bandagen, Tapes, Wund-, Stütz- und Schutzverbände

Wir bekommen oft viele Fragen über Wund-, Stütz-, Schutzverbände, zu denen auch Bandagen gehören. Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen zusammengefasst: 

  • Was für Bandagen gibt es?  
  • Wie sinnvoll sind Bandagen?  
  • Was ist besser Bandage oder Tape?


Was für Bandagen gibt es?  
Für die einzelnen Körperbereiche gibt es verschiedene Bandagen, die den Genesungsprozess von Bändern, Sehnen und Muskeln unterstützen und die Beweglichkeit der Gelenke unterstützen. Die 5 meist bekannten sind:

  • Handbandagen  
  • Ellenbogenbandagen  
  • Rückenbandagen  
  • Bandagen für das Kniegelenk (Kniebandagen)  
  • Sprunggelenkbandagen


Wie sinnvoll sind Bandagen und Tapes?
Bandagen reduzieren Schmerzen, schützen vor weiteren Verletzungen und stabilisieren. Sie werden als unterstützende Maßnahme im Rehabilitationsprozess und als präventiver Schutz im Alltag und beim Sport eingesetzt - für Hand, Arm, Ellenbogen, Schulter, Rücken, Knie, Fuß. Bandagen bieten zahlreiche Vorteile, wie zum Beispiel

  • Stabilität und Entlastung von Muskeln und Gelenken  
  • Schmerzen verringern - auch bei chronischen Schmerzen   
  • Vorbeugung von Verletzungen   
  • zur Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen  
  • Verbessert die Beweglichkeit

Auch die Durchblutung wird durch gezielte Kompression gefördert - eine Bandage kann also in vielen Fällen sehr nützlich sein.

Was ist besser Bandage oder Tape?   
Das Sporttape ist eine Art selbstklebender Pflasterverband und nicht zu verwechseln mit kinesiologischen Tape. Durch die unterschiedlichen Dehnungseigenschaften ergeben sich verschiedene Anwendungsbereiche und Anlegetechniken für Kinesiologie-Tape und Sporttape. Nach einer Verletzung stellt sich häufig die Frage, ob eine Bandage oder ein Tape die Wiederherstellung der vollen Funktionsfähigkeit unterstützen kann. Je nach Verletzung oder Beeinträchtigung kann ein Tapeverband sinnvoller sein. Die Unterschiede zwischen Bandagen und Tapes sind wie folgt:

  • Bei beiden wird die Beweglichkeit gewährleistet. Das Tape ermöglicht allerdings mehr Bewegungsfreiheit.  
  • Dafür bietet die Bandage an geschwächten Körperstellen etwas mehr Stabilität.  
  • Mit einem Tape lassen sich bestimmte Körperteile leichter fixieren als mit einer Bandage.  
  • Die Bandage dient der Bewegungsführung. Vor allem wenn bestimmte Glieder oder Gelenke erst wieder in Form gebracht werden müssen, ist die Bandage vorzuziehen.  
  • Das Tape stabilisiert und wird nicht nur im Heilungsprozess eingesetzt. Auch Profisportler tragen Tapes, um gefährdete Stellen dauerhaft zu schützen.

Tapeverbände und Bandagen bieten nicht nur Sportlern die Möglichkeit, nach einer ausreichenden Heilungsphase schnell wieder mit dem Training zu beginnen. Um eine Überlastung beim Training zu vermeiden, können Sportbandagen und Sporttapes eingesetzt werden, denn sie stabilisieren und entlasten die Gelenke von außen. Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!