Kann man bedruckte bzw. beflockte Trikots bügeln?

Immer mehr Sportvereine und Sportbegeisterte setzen darauf, ihre Trikots durch Beflocken oder Bedrucken individuell zu gestalten. Der Druck bzw. das Beflocken hat viele Vorteile. Die Shirts können nach Wunsch gestaltet werden, und es lassen sich per Druck oder Beflockung alle gewünschten Logos und Werbebotschaften auf ihnen unterbringen. Es stellt sich allerdings die Frage, wie man Shirts mit Beflockung bzw. Aufdruck richtig waschen und trocknen muss, damit an ihnen keine Schäden entstehen, die Qualität des Drucks oder der Beflockung leidet oder die Farbechtheit verloren geht. Deshalb muss man beim Waschen und Bügeln von Trikots mit Aufdruck bzw. Beflockung einiges beachten, worauf im Folgenden näher eingegangen werden soll.
 

Das Shirt bzw. Trikot richtig waschen

Damit man lange Freude an beflockten oder bedruckten Trikots hat, sollte man bei ihrer Pflege einiges beachten. Im Allgemeinen sind hochwertige Trikots, auch mit Druckmotiv oder Aufnäher, sehr pflegeleicht, da sie zu 100 Prozent aus Polyester bestehen. Ein gutes Trikot bzw. ein Shirt sollte man, je nach Angabe, bei 30 oder 40 Grad in der Maschine problemlos waschen können. Allerdings sind Trikots, sowohl mit als auch ohne Aufnäher, nicht für den Trockner geeignet. Wenn man die Trikots besticken oder bedrucken lässt, sollte man sie unbedingt vor der Wäsche mit der Maschine auf links drehen. So wird der Aufnäher bzw. der Aufdruck beim Waschen vor Schäden geschützt. Außerdem ist es empfehlenswert, die Trikots immer mit Wäsche in ähnlichen oder gleichen Farben zusammen zu waschen. So lassen sich ärgerliche Abfärbungen vermeiden. Als Waschmittel sollte man Feinwaschmittel verwenden, keinen Weichspüler, und außerdem sollte man die Trikots nicht bleichen oder chemisch reinigen, da Bestickungen, Aufdrucke und Beflockungen darunter leiden würden. Hat man die Trikots gerade neu bedrucken oder besticken lassen, dürfen sie erst 24 Stunden später in die Wäsche gegeben werden.

Was ist beim Trocknen und Bügeln zu beachten?

Trikots trocknen in der Regel recht schnell, so dass es genügen sollte, sie zum Trocknen im Freien aufzuhängen. Dies sollte ohne vorheriges Auswringen und möglichst schnell geschehen. Normalerweise müssen Trikots nach dem Trocknen nicht gebügelt werden, sondern bleiben aufgrund der Beschaffenheit ihres Stoffs von selbst formstabil. Beim Bügeln von beflockten bzw. bedruckten Shirts und Trikots ist Vorsicht geboten, denn die Aufnäher, Beflockungen, Bestickungen und Aufdruck vertragen starke Hitze nicht. Deshalb sollte man das Bügeleisen auf die Stufe eins stellen. Außerdem sollten die zu bügelnden Trikots und Shirts auf links gezogen werden. Da sich die Beflockungen und Bedruckungen außen befinden, bleiben sie beim Bügeln geschützt. Alternativ kann man die Aufdrucke, Bestickungen, Aufnäher und Beflockungen auch mit einem Stück Stoff abdecken, wodurch sich eine ähnliche Wirkung erzielen lässt. Die Beflockung selbst darf auf keinen Fall gebügelt werden. Auch Aufdrucke können sich lösen oder an Farbechtheit verlieren, wenn sie zu heiß gewaschen oder gebügelt werden.

Die Pflegesymbole auf den Trikots und Shirts beachten

Beim Waschen, Trocknen und Bügeln von Trikots sind in jedem Fall die Pflegesymbole an der Kleidung zu beachten. In der Regel findet man dort die folgenden Vorgaben: Waschen mit 30 oder 40 Grad, nicht bleichen, nicht für den Trockner geeignet, nicht chemisch reinigen und auf der niedrigsten Stufe bügeln.

 

 

 

Nach oben
;