In welchen Sportarten benötigt man Sportplatzkreide?


Die korrekte und ordnungsgemäße Markierung von Spiellinien ist Grundvoraussetzung dafür, dass zahlreiche Mannschaftssportarten auf einem Rasenplatz durchgeführt werden können. Um ein Spielfeld aufzubereiten wird vom zuständigen Platzwart Markierungsfarbe beziehungsweise Sportplatzkreide verwendet. Die Linien und Markierungen sorgen dafür, dass der Platz die Vorgaben des Regelwerks der jeweiligen Sportart erfüllt. Bei jeder Mannschafts- beziehungsweise Ballsportart gibt es gewisse, sportartspezifische Anforderungen an das Spielfeld. Der Platzwart kümmert sich um die Erfüllung dieser Voraussetzungen. Die wichtigste Aufgabe ist es hierbei das Spielfeld durch die Nutzung von Sportplatzkreide so aufzubereiten, dass alle wichtigen Spiellinien akkurat eingezeichnet und gut zu erkennen sind. Doch bei welchen Sportarten ist die Nutzung zur Aufbereitung des Spielfeldes zwingend erforderlich? Auf welche Dinge sollte bei der Verwendung von Sportplatzkreide dringend geachtet werden?

Diese Mannschaftsportarten erfordern den Einsatz von Sportplatzkreide

Wenn es um Sportarten geht, bei denen der Einsatz von Markierungsfarbe zwingend erforderlich ist, so kann man an alle Mannschaftssportarten denken, welche einen Rasenplatz als Spielfeld haben. Die populärsten Beispiele sind in diesem Zusammenhang sicherlich Fußball, Feldhandball und Feldhockey. Aber auch einige in Deutschland eher unbekanntere Sportarten wie Lacrosse, Rugby oder American Football haben ein sehr spezielles Spielfeld und erfordern aus diesem Grund die Verwendung von Rasenmarkierungsfarbe. Die Sportplatzkreide ist enorm wichtig für die Linierung des Spielfeldes. Ohne die zur jeweiligen Sportart passenden Spiellinien wäre der Spielbetrieb für den Schiedsrichter, aber vor allem auch für die Spieler unmöglich. Die Spieler müssen sich auf dem Spielfeld schließlich orientieren können, hierfür ist es natürlich Grundvoraussetzung, dass das Spielfeld über alle wichtigen Markierungen verfügt. Ein Fußballfeld benötigt beispielsweise eine Mittellinie, welche die zwei Spielfeldhälften voneinander trennt, die Außenlinien, welche das Spielfeld begrenzen und natürlich die Torlinien, welche entscheiden, ob eine Mannschaft ein Tor erzielt hat oder nicht. Dazu gibt es auf einem Fußballfeld noch zwei Sechzehnmeterräume, Elfmeterpunkte und natürlich den Mittelkreis. Zur Markierung all dieser Linien ist der Einsatz von Rasenmarkierungsfarbe erforderlich. Die Rasenmarkierungsfarbe muss jedoch sehr professionell verwendet werden, sodass die Markierungen natürlich nicht händisch getätigt werden. Dies wäre hinsichtlich der Gründlichkeit nicht nur zu riskant, sondern insgesamt natürlich auch zu zeitaufwendig.

Der Markierwagen ermöglicht eine professionelle Verwendung von Markierungsfarbe

Zur professionellen und akkuraten Sportplatzmarkierung wird bei den meisten Sportarten ein so genannter Markierwagen verwendet. Markierwagen kommen dabei im Amateurbereich und natürlich im Profisport zum Einsatz. Sie sorgen dafür, dass die Rasenmarkierungen gründlich, gerade und innerhalb von kurzer Zeit auf dem Platz durchgeführt werden können. Ein Markierwagen wird ähnlich wie ein Rasenmäher über das Feld geschoben und hinterlässt dabei Linien durch die auf dem Wagen gelagerte Sportplatzkreide. Natürlich braucht es etwas Übung bis man perfekt mit einem Markierwagen umgehen kann, unterm Strich ist der Einsatz eines solchen jedoch die beste Möglichkeit, um eine saubere und gerade Linierung durchzuführen. Der Einsatz dieses Wagens hat in Deutschland bereits eine große Tradition, wobei man natürlich sagen muss, dass die Wagenmodelle immer moderner werden. So genannte "Nassmarkierwagen" nutzen die neueste Technik und sorgen für eine noch einfachere und gründlichere Linierung des Platzes. Natürlich muss die Platzmarkierung nicht Woche für Woche komplett neu durchgeführt werden. Da beim Linieren mit Markierungsfarbe nur spezielle, wetterfeste Farbe verwendet wird, reicht es zum Teil aus, wenn gewisse Stellen vor einem Spiel lediglich nachmarkiert werden. Es ist die Aufgabe des Platzwartes den Zustand des Spielfeldes laufend zu überwachen. Vor dem Beginn eines Spieles prüfen letztendlich auch die Schiedsrichter, ob das Spielfeld eine regelwerkgerechte Beschaffenheit sowie alle wichtigen, sportartspezifischen Linien und Markierungen aufweist.

Fazit: Rasenmarkierungsfarbe beziehungsweise Spielfeldkreide wird bei zahlreichen Mannschaftssportarten verwendet, um den Spielbetrieb auf einem Rasenplatz zu ermöglichen. Alle wichtigen Linien und Markierungen müssen für die Schiedsrichter und natürlich auch für die Spieler ersichtlich gemacht werden. Die Rasenmarkierung ist in diesem Zusammenhang bei Sportarten wie Fußball, Feldhockey, Lacrosse, American Football oder Feldhandball von enorm hoher Bedeutung. Die Aufbereitung des Spielfeldes ist letztendlich Aufgabe vom Platzwart, wobei der Platzwart diese Aufgabe natürlich nicht händisch durchführt. Ein so genannter Rasenmarkierwagen hilft dabei, die Linierung gründlich, akkurat und innerhalb von kurzer Zeit durchzuführen.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Wie funktioniert ein Luftdruckmesser?

Was ist ein Luftdruckmesser?

Sollte man in der Leichtathletik auch Koordination trainieren?

Sind Markierungshütchen beim Fußballtraining sinnvoll?

Nach oben
;