Was benötigt ein Masseur beim Fußball an Ausrüstung?

Der Masseur hat bei Fußballvereinen einen sehr wichtigen Job. Es ist seine Aufgabe dafür zu sorgen, dass Spieler ohne gesundheitliche Einschränkungen und im Idealfall in einer körperlichen Top-Verfassung in das nächste Spiel gehen können. Hierbei ist es natürlich nicht die Aufgabe des Masseurs bestehende Verletzungen zu heilen oder Ähnliches, schließlich ist er kein Arzt. Es ist allerdings so, dass Fußballer, welche täglich trainieren und zum Teil zwei Fußballspiele innerhalb von nur einer Woche bestreiten, ihren Körper sehr stark beanspruchen. Durch gezielte Massagen und Behandlungen kann Verletzungen präventiv vorgebeugt werden und es kann dafür gesorgt werden, dass die Muskulatur sich entspannt. Massagen können daher vor Krämpfen, Muskelverhärtungen oder ähnlichen Dingen schützen, welche im Spiel dafür sorgen könnten, dass ein Spieler körperlich beeinträchtigt wird. Im unteren Amateurbereich gibt es eher wenige Masseure, ab einer gewissen Spielklasse gehören sie jedoch fest zum Betreuerstab einer jeden Mannschaft. In der Bundesliga beschäftigen die Vereine mehrere Vollzeitmasseure. Doch welche Ausrüstung benötigt ein Masseur eigentlich, um Spielern vor oder nach einem Spiel eine wohltuende Massage zu geben?

Sporttape, Pferdesalbe und natürlich die berühmte Massagebank

Grundsätzlich benötigt ein Masseur natürlich seine Hände, da diese das wichtigste Werkzeug zur Verrichtung seiner Arbeit sind. Dazu ist jedoch insbesondere eine Massagebank wichtig, auf welche sich der Spieler legt, um anschließend vom Masseur behandelt zu werden. Große Bundesligavereine haben im Stadion gleich mehrere Massageräume in welchen zum Teil zehn oder mehr Massagebänke stehen. Die Spieler sollen vor oder nach einem Spiel schließlich bestmöglich behandelt werden. Vor dem Spiel ist es wichtig, dass der jeweilige Spieler in bester Verfassung auf den Platz gehen kann und nach dem Spiel ist es wichtig, dass Verhärtungen oder ähnliche Dinge, welche zu einer Verletzung führen könnten, unmittelbar behandelt werden. Eine wohltuende Massage kann Wunder wirken, vor allem wenn diverse Salben mit ins Spiel kommen. Das berühmteste Beispiel ist da sicherlich die altbekannte "Pferdesalbe". Pferdesalbe ist bereits in jedem Medizinkoffer eines Amateurvereines zu finden, da Pferdesalbe sehr wichtig sein kann, wenn es um die Vorbeugung von Verletzungen geht. Sie besitzt dazu eine schmerzlindernde Wirkung, was wichtig sein kann, wenn der Spieler im Spiel einen Schlag oder einen so genannten "Pferdekuss" abgekommen hat. Das so genannte "Sporttape" ist für einen Masseur ebenfalls sehr wichtig. Mit Hilfe von Sporttape können Masseure den Spielern gewisse Körperteile, wie beispielsweise das Fußgelenk, nach einer Massage bandagieren und abwickeln. Dies kann wichtig sein, damit beispielsweise Salbe ungestört einwirken kann. Darüber hinaus benötigen Masseure lediglich masseurspezifische Ausrüstung, wobei die Masseure hier auf vollkommen unterschiedliche Dinge setzen. Auch Massagebälle können beispielsweise im Rahmen einer Spielermassage eingesetzt werden.

Ein guter Masseur braucht auch psychologische Fähigkeiten

Im Fußball herrscht unter den Profis ein großer Leistungsdruck. Sie müssen stets eine gewisse Leistung abliefern, um bei Fans beliebt zu sein und um vom Trainer im Rahmen des nächsten Spiels eingesetzt zu werden. Masseure verbringen viel und zum Teil sehr intime Zeit mit den Profis. Masseure sind daher in gewisser Hinsicht auch immer eine Art Psychologe, weshalb gute Masseure als ein Teil ihrer "Ausrüstung" immer auch gewisse psychologische Fähigkeiten mitbringen sollten. Sie sind eine Vertrauensperson für die Spieler und haben immer ein "freies Ohr". Zum Teil konnte Spielern im Rahmen einer Massage und eines parallelen Gespräches schon die Angst vor dem Scheitern genommen werden, sodass sie wieder größeres Selbstbewusstsein bekommen haben und anschließend ihre persönliche Bestleistung auf dem Platz bringen konnten. Für viele Spieler sind die Masseure daher ein enorm wichtiger Mannschaftsteil. Nach einer Verletzung müssen Spieler erst einmal wieder Vertrauen für ihren Körper bekommen, bevor sie sich wieder voll und ganz in jeden Zweikampf werfen können. Auch bei diesem Thema können Masseure helfen, indem sie den Spielern zeigen, dass sie körperlich vollständig gesund sind und sie vor dem Spiel mental aufbauen. 

Fazit: Masseure haben im Fußball eine sehr wichtige Aufgabe. Für diese Aufgabe benötigen sie Ausrüstung wie eine Massagebank, Sporttape oder Pferdesalbe. Mit ihren Massagen schützen sie die Spieler vor Verletzungen und sorgen dafür, dass ein Spieler körperlich fit und mental gestärkt in ein Spiel gehen kann. Masseure sind zum Teil auch aus psychologischen Gesichtspunkten wichtig für die Spieler. Sie sind eine Vertrauensperson und die Spieler können offen über ihre Sorgen und Ängste reden. Ein Profiverein beschäftigt aufgrund der vielen Vorteile daher gleich mehrere Masseure, um die Spieler vor und nach den Spielen intensiv behandeln zu lassen.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Wie trainiert man Wurfkraft für Handball?

Was zählt beim Handball als Foul?

Wie ist Handball national und international organisiert?

Was benötigt ein Zeugwart beim Basketball an Ausrüstung?

Nach oben
;