Was und wie kann ich im Training mit einem Deuserband machen?

In der Physiotherapie werden oftmals Übungen mit einem Latexband angeboten und angewendet. Es dient besonders zum Dehnen oder zu Ausübung von Kräftigungsübungen. In der Physiotherapie spricht man auch gerne vom Theraband, Powerbands oder einem Therapieband. Oder man spricht vom sogenannten Deuserband.

Das Deuserband – oft auch Deuser-Band geschrieben – ist ein dickes Band zum Trainieren der Muskulatur. Das betrifft vor allem die Muskeln im Bereich der Schulter, die damit bestens trainiert werden können. Es ist aus Kautschuk hergestellt und ein ringförmig geschlossenes Band. Das Deuserband wird in ganz vielen verschiedenen Sportarten zum Training genutzt. Fußball, Handball, Basketball, Golf, Leichtathletik und viele weitere Sportarten profitieren von dieser einfachen aber effektiven Trainingshilfe.

Das Deuserband wird vor allem zu Dehnungszwecken und im Ausdauertraining eingesetzt. Zudem hilft es oft bei der Rehagymnastik, wenn Sportler aus Verletzungen zurückkommen.

Erich Deuser erfand das Deuserband einst, das dementsprechend nach ihm benannt wurde. Erich Deuser hatte auch das Patent auf das Band. Erich Deuser war einer der Ersten, die ein elastisches Band im Sporttraining einsetzten. Er betreute unter anderem von 1952 bis 1981 die deutsche Fußball Nationalmannschaft. Einst benutzte er für das Krafttraining Fahrradschläuche. Daraus entwickelte sich die Idee mit dem Kautschuk – und somit schließlich das Deuserband. Erich Deuser war somit ein Pionier in der Lehre des Krafttrainings mit einem elastischen Band. Der offizielle Erfinder und Patentnehmer des Deuserbandes ist aber Heinrich Deike – ein Fabrikant.

Das Deuserband gibt es für die verschiedensten Gewichtsklassen. Danach ist die Dicke des Bandes ausgerichtet. Es gibt fünf verschiedenen Widerstandsstufen. Diese sind auch farblich markiert und können leicht unterschieden werden. Die hellen Bänder sind die leichteren. Je schwerer es in der Gewichtsklasse wird, umso dunkler werden die Bänder.

Mit dem Deuserband kann man verschiedene Übungen ausführen. Es gibt inzwischen auch eine sogenannte „Light-Version“ des Deuserbandes. Dabei erleichtern vor allem die Handgriffe am Band die Übungen.

Fests steht aber auch, dass man sich mit einem Deuserband zunächst einmal intensiv befassen muss, ehe man es für sportliche Zwecke nutzt. Man sollte entweder einen Fachmann, einen Physio oder Arzt fragen, wie man mit einem Deuserband umzugehen hat. Ansonsten gibt es auch im Internet reichlich Literatur, um sich einzulesen oder zu informieren. Es wäre fatal, ohne  Vorkenntnisse an die Sache heranzugehen. Ein Training mit dem Deuserband ohne vorherige Informationen wäre wie eine Fahrt in einem Auto ohne zuvor eine Fahrstunde genommen zu haben. Das sollte auch aus gesundheitlichen Gründen vermieden werden.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Was sind Bundesjugendspiele?

Was sind die Jenaer Regeln?

Warum machen Schiedsrichter im Fußball einen Fitnesstest?

Was ist eine Blutgrätsche?

Nach oben
;