Welche Fußballtricks gibt es?

Sie sind das Sahnehäubchen auf einem guten Fußballspiel und machen aus einfachen Spielern Publikumslieblinge und Fußballgötter. Raffinierte Tricks faszinieren die Zuschauer jedes Mal aufs Neue und lassen oft ratlose und verzweifelte Verteidiger zurück, die einfach nicht zu verstehen scheinen, wie ihr Gegenspieler an ihnen vorbeikommen konnte. Dabei hat sich über die Jahre eine ganze Palette neuer, kreativer Fußballtricks etabliert, die immer wieder erweitert, ausgefeilt und verbessert wird. Als Tricks zählen dabei all die Aktionen, die über das Standard-Repertoire eines Fußballers wie passen, schießen, flanken, sprinten oder köpfen hinausgehen, ein hohes Maß an Geschick erfordern und die Intention verfolgen, den Gegenspieler zu täuschen und ihn so zu überlisten.

Die Klassiker

Zu den Klassikern unter den Fußballtricks zählen solch geschickte Aktionen wie der Übersteiger, die Schuss Finte oder die 360° Drehung. Der Übersteiger ist dabei der wohl bekannteste und meist ausgeführte Trick überhaupt. Und auch wenn er ziemlich simpel und einfach aussieht, erfordert er doch ein hohes Maß an Koordination, Körperbeherrschung und Schnelligkeit. Bei einem Übersteiger bewegt der ballführende Spieler abwechselnd seinen linken bzw. rechten Fuß um den Ball herum. Er berührt ihn dabei allerdings nicht, um so dem Verteidiger dazu zu bewegen, sich in eine Richtung zu orientieren und damit eine Seite freizugeben, an der der Angreifer dann vorbeiziehen kann.
Bei einer Schuss Finte geht es ebenfalls darum, den Verteidiger dazu zu bringen, seine Grundposition zu verlassen und ihn aus der Balance zu bringen. Die Ausführung ist denkbar simpel aber auch enorm effektiv. Der Angreifer setzt dabei zu einem Schuss an, stoppt jedoch kurz bevor er den Ball berührt abrupt ab und dribbelt anstatt zu schießen weiter. Im Idealfall reagiert der Abwehrspieler auf den angetäuschten Schuss und versucht ihn zu blocken, wodurch er einen kurzen Moment ohne Balance ist und dem Angreifer so die Chance gibt, an ihm vorbeizugehen.
Die 360° Drehung wurde von dem dreimaligen Weltfußballer des Jahres Zinédine Zidane weltberühmt gemacht. Dieser führte sie mit an Perfektion grenzender Genauigkeit aus und brachte seine Gegenspieler damit reihenweise zur Verzweiflung. Dabei überlistete er gegen ihn anrennende Verteidiger, indem er den Ball mit einem Fuß stoppte und ihn dann mit dem anderen Fuß in einer flüssigen Drehung um den Verteidiger herum führte.

Die neue Generation

In den letzten Jahren haben junge Talente den Fußball mit ihren Tricks geradezu revolutioniert. Superstars wie Cristiano Ronaldo oder Neymar Jr. denken sich immer wieder neue Wege aus, um ihre Gegner zu überlisten. Neymar z.B. liebt es zunächst den Ball mit dem Rücken zu seinem Gegenspieler abzuschirmen, um ihn dann mit der Hacke durch dessen Beine zu spielen und mit einer schnellen Drehung vorbeizugehen. Ronaldo favorisiert eine bestimmte Form der Körpertäuschung, bei der er den Ball mit dem Außenrist zunächst auf eine Seite legt, um ihn dann blitzschnell auf die andere Seite zu ziehen und am Verteidiger vorbeizugehen. Manchmal jongliert er den Ball auch in vollem Lauf auf seinem Fuß. In seinem Repertoire findet sich auch der sogenannte Rainbow Flick, bei dem der Fußball zwischen Hacke und Innenrist eingeklemmt und mithilfe des Innenrist über die Hacke hochgezogen wird, um ihn abschließend mit der Hacke über den Gegner zu katapultieren.
Diese Finten sind zwar schön anzusehen, dennoch sind sie normalerweise nicht Teil von einem regulären Fußballtraining, da sie häufig genug auch schief gehen und so zu unnötigen Ballverlusten führen oder den Spielfluss zerstören können, weil sich einzelne Spieler zu lange an Tricks aufhalten, anstatt zu passen. Manche Fußballer üben deshalb auch nach dem offiziellen Fußballtraining noch einige Zeit auf eigene Faust an dem ein oder anderen Trick.

Freestyle

Heute gibt es auf der ganzen Welt sogenannte Freestyle Football Turniere, bei denen es ausschließlich um das möglichst spektakuläre Ausführen von Tricks in einer abgestimmten Kür geht. Mit traditionellem Fußball haben diese Veranstaltungen zwar nur noch wenig zu tun, aber die Fülle an Tricks, die es mittlerweile gibt, ist wirklich mehr als beeindruckend. Die Teilnehmer denken sich immer neue, noch spektakulärere Aktionen aus, um die Jury und die Zuschauer zu beeindrucken.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Welche Tricks sollte ein Fußballer beherrschen?

Was kann man mit Gymnastikmatten trainieren?

Welche Maße haben Gymnastikmatten?

Wozu benötige ich eine Gymnastikmatte?

Wie trainiert ein Torwart beim Handball seine Reflexe?

Nach oben
;