Abkippender 6er

Der „Sechser“ ist im Fußball jener Spieler, der im zentralen Mittelfeld das Spiel der eigenen Mannschaft organisiert, indem er den Ball den offensiven Spielern zuleitet. Seine Hauptaufgabe ist allerdings eher defensiv: Er soll gegnerische Angriffe durch die Mitte des Spielfeldes verhindern. Der Begriff der abkippenden 6 bezeichnet die Verhaltensweise des zentralen Mittelfeldspielers im Spielaufbau bei eigenem Ballbesitz. Der Sechser lässt sich dabei in die Abwehrreihe zurückfallen. Er kippt entweder zwischen die beiden Innenverteidiger oder zwischen Innen- und Außenverteidiger ab, um den Spielaufbau der Verteidigung zu unterstützen. Häufig ist dieser Spieler dann auch der Initiator der aus dem Spielaufbau resultierenden Angriffsaktion.

zurück zur Lexikonübersicht

Nach oben
;